1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bochum: Informationen zur Geschichte und Bedeutung der Stadt im Herzen des Ruhrgebiets

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Müller

Das deutsche Bergbau-Museum im Stadtteil Grumme in Bochum ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten.
Das Bergbau-Museum zählt zu den Wahrzeichen Bochums. (Archivbild) © Hans Blossey/Imago

Bochum ist der Prototyp einer Stadt im Ruhrgebiet. Tief im Westen gibt es allerdings mehr zu sehen als Bergbau und Fußball.

Köln – Von Herbert Grönemeyer wurde sie besungen, von Einheimischen und Gästen wird sie geliebt: Bochum, die Stadt im Herzen des Ruhrgebiets. Bochum ist Teil des Regierungsbezirks Arnsberg und gehört zu den größten Städten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. In der Mitte des Ruhrgebiets gelegen grenzt Bochum direkt an weitere Großstädte des Ballungsraums wie Essen, Dortmund, Gelsenkirchen, Herne. Im März 2022 leben in Bochum 370.146 Einwohner, die sich auf insgesamt sechs Stadtbezirke verteilen. Seit 21. Oktober 2015 ist Thomas Eiskirch (SPD) Oberbürgermeister von Bochum.

StadtbezirkStadtteile
Bochum-MitteBochum-Innenstadt, Altenbochum, Grumme, Hamme, Hofstede, Hordel, Riemke
Bochum-WattenscheidEppendorf, Günnigfeld, Höntrop, Leithe, Munscheid, Sevinghausen, Wattenscheid-Mitte, Westenfeld
Bochum-NordBergen, Gerthe, Harpen, Hiltrop, Kornharpen, Voede-Abzweig
Bochum-OstLaer, Langendreer, Werne
Bochum-SüdQuerenburg, Stiepel, Wiemelhausen
Bochum-SüdwestDahlhausen, Linden, Sundern, Weitmar

Jeder Stadtbezirk ist in statistische Bezirke unterteilt, die üblicherweise als Stadtteile bezeichnet werden. Die Regierung der kreisfreien Großstadt, bestehend aus dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt, hat ihren Sitz im Rathaus. Dieses wurde von 1987 bis 1989 errichtet. Zuvor wurde Dortmund lange vom Alten Rathaus aus regiert. Es war wahrscheinlich im 13. Jahrhundert gebaut worden und war bei seinem Abriss im Jahr 1955 das älteste Rathaus aus Stein im deutschen Sprachraum.

Bochum: PLZ, Telefon-Vorwahlen und Autokennzeichen

In Bochum zugelassene Autos tragen das Kfz-Kennzeichen BO oder WAT. Die Telefonvorwahlen lauten 0234 und 02327. Der Bereich der Postleitzahlen von Bochum liegen im Bereich 44787 Bochum bis 44894.

Autokennzeichen BochumBO, WAT
Telefonvorwahlen Bochum0234, 02327
PLZ Bochum44787, 44789, 44791, 44793, 44795, 44797, 44799, 44801, 44803, 44805, 44807, 44809, 44866, 44867, 44869, 44879, 44892, 44894

Verkehrsanbindung

Ruhr-Universität Bochum: Eine der größten Unis in Deutschland

Die Ruhr-Universität Bochum, kurz RUB, zählt zu den zehn größten Universitäten in ganz Deutschland. Über 40.000 Studierende sind dort (Stand: März 2022) im Schnitt eingeschrieben. Studenten können aus über 90 verschiedenen Studienfächern in den Bereichen Natur-, Ingenieur-, Geisteswissenschaften und Medizin wählen (Stand: Mai 2018). 

Bochums Wirtschaft im Niedergang

Wer die Wirtschaftsgeschichte von Bochum in einem längeren Zeithorizont betrachten möchte, kommt an der Kohle- und Stahlindustrie im Ruhrgebiet nicht vorbei. Im Industriezeitalter waren diese Zweige die Garanten für wirtschaftlichen Erfolg. Heute sind die Zechen geschlossen und die Stahlwerke stillgelegt. Bedeutende historische Standorte wurden zu Museen und Parks der Industriekultur umgestaltet.

In den letzten Jahrzehnten überwiegen die Negativmeldungen aus der einstigen Kohle- und Stahlhochburg. Schlagzeilen machten die Schließungen des Nokia-Werks 2008 und der Opel-Produktion 2014. Alleine der Wegfall von Opel als Arbeitgeber kostete 3.000 Menschen ihren Arbeitsplatz.

Das sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Bochum

Ruhr Park und Kortumstraße: Shopping in Bochum

Wer in Bochum shoppen gehen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Die größte Adresse ist der Ruhr Park. Hier finden auf über 116.000 Quadratmeter mehr als 160 Geschäfte Platz. Ob H&M, Vero Moda oder C&A – viele bekannte Marken betreiben hier einen Store (Stand: März 2022). Das im Jahr 1964 errichtete Einkaufszentrum ist die zweitgrößte Shopping-Mall in Deutschland.

Für diejenigen, die es eher etwas hip und alternativ mögen, empfiehlt das Bochumer Tourismusbüro das Viertel Ehrenfeld, das direkt neben dem Bermuda Dreieck (Kneipenviertel) liegt. Die großen Läden aus dem Ruhr Park gibt es hier nicht. Hier verkaufen kleinere Geschäfte Dinge mit dem Hang zum Ungewöhnlichen. Jeden Donnerstag findet zwischen 8 und 14 Uhr ein Wochenmarkt statt.

VFL Bochum: Das sportliche Aushängeschild der Stadt

In Bochum kommt man am ortsansässigen Fußballverein nicht vorbei. Seit Jahrzehnten, genauer gesagt seit der Saison 1971/1972, spielt der VFL Bochum in den beiden oberen deutschen Ligen, aktuell in der 1. Bundesliga (Stand: März 2022). Gemeinhin gilt der VFL als „Fahrstuhlmannschaft“. Die erfolgreichste Spielzeit absolvierte der Klub aus dem Ruhrgebiet unter dem damaligen Trainer Peter Neururer 2003/2004. Am Ende der Saison qualifizierte sich Bochum für den Uefa-Pokal.

Eine weitere Shopping-Möglichkeit ist die Innenstadt: Dort haben Kunden die Wahl zwischen 500 Geschäften. Insbesondere die Bereiche Kortumstraße, Huestraße und Boulevard zählen zu den wichtigen Anlaufstellen.

700 Jahre Bochum: Gründung geht bis ins Jahr 1321 zurück

Im Jahr 2021 feierte die Stadt Bochum ihr 700-jähriges Bestehen. 1321 verlieh, zumindest wird das heute als wahrscheinlich angenommen, Graf Engelbert II. das erweiterte Marktrecht, was im Prinzip die Stadtwerdung in Gang setzte. Damals sah die Stadt allerdings noch ganz anders aus. Den Kern der Siedlung bildete das Gelände um die heutige Propsteikirche St. Peter und Paul. Die ersten Einwohner Bochums waren überwiegend Bauern und Handwerker.

Die Historie der Stadt Bochum im Überblick

Kultur im Pott: Wofür Bochum außerdem bekannt ist

Wenngleich Bochum als klassische Stadt des Ruhrgebiets eher für „Maloche“ steht, hat sich in den letzten Jahren eine beachtliche kulturelle Vielfalt entwickelt. Besonders bekannt ist das Starlight Express Theater. In der 1988 eröffneten Spielstätte wird das gleichnamige Musical von Andrew Lloyd Webber und Richard Stilgoe aufgeführt. Bereits 2010 zeichnete „Guinness World Records, London“ die Rollschuh-Action als das weltweit erfolgreichste Musical an einem Standort aus.

Auch Kultur im klassischen Sinne hat Bochum zu bieten. Das Schauspielhaus zählt zu den renommiertesten seiner Art in Deutschland. Im Jahr 2019 wurde es in einer Umfrage der Welt am Sonntag von Kritikern zum besten Theater in Nordrhein-Westfalen gewählt.

Eine weitere Institution ist der Weihnachtsmarkt. Er hat sich laut Ruhr24 neben den Märkten in den größeren Städten Dortmund und Essen zu einer attraktiven Alternative entwickelt. Das besondere Highlight ist der „Fliegende Weihnachtsmann“. In seinem Schlitten schwebt er auf einer 125 Meter langen Strecke in regelmäßigen Abständen über den Dr.-Ruer-Platz. (mm)

Auch interessant