1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bochum: Säure am Zeppelindamm gefunden – es dampfte in der Böschung

Erstellt:

Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Gefahrguteinsatz.
In Bochum kam es am Dienstag zu einem Gefahrguteinsatz für die Feuerwehr (Symbolbild). © onw-images /Stringer/Imago

Die Feuerwehr in Bochum wurde am Dienstag zu einem Großeinsatz am Zeppelindamm gerufen. Dort qualmte es in der Böschung. Es wurde eine Säure entdeckt.

Bochum – Eine mysteriöse und unbekannte Flüssigkeit hat am Dienstagmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Bochum gesorgt. Im Böschungsbereich am Zeppelindamm „war eine leichte Dampfentwicklung sichtbar“, wie ein Feuerwehrsprecher berichtet. Zuvor waren die Einsatzkräfte wegen einer rätselhaften Flüssigkeit am Straßenrand alarmiert worden.

Bochum: Qualm am Zeppelindamm – es war Säure

Da zunächst vollkommen unklar war, um was für einen Stoff es sich handelt, erkundeten die Einsatzkräfte den Bereich in Schutzanzügen. „Dabei wurde festgestellt, dass des sich um eine leichte Säure handelte, die anschließend mit einem Säurebinder gebunden wurde“, so der Feuerwehrsprecher.

Als klar war, dass sie es hier mit einer Säure zu tun haben, riefen die Einsatzkräfte auch das Umweltamt der Stadt Bochum dazu. Das wird nun etwa zwei Kubikmeter Erde aus dem betroffenen Bereich aufnehmen und mit der gebundenen Säure entsorgen lassen. Der Zeppelindamm war während des etwa dreistündigen Einsatzes komplett gesperrt. Allein die Feuerwehr war mit rund 50 Wehrleuten im Einsatz. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant