1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bochum: Vermisster Mann aus Langendreer in Köln wieder aufgetaucht

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Einsatzfahrzeug mit Schriftzug Polizei.
Der vermisste Jens T. aus Bochum ist wieder aufgetaucht. Die Polizei hat die Suche beendet (Symbolbild). © Fotostand / Wagner / Imago

Die Polizei in Bochum hat nach einem psychisch erkrankten Mann aus Langendreer gesucht. Der Vermisste ist wieder da. Er wurde in Köln angetroffen.

Update vom 2. September, 10:20 Uhr: Der vermisste Bochumer Jens T. (36) ist wieder da. Nach Angaben der Polizei Bochum wurde er „wohlbehalten in Köln angetroffen“. Die Suche ist damit eingestellt.

Bochum: Mann aus Langendreer vermisst – Wer hat Jens T. gesehen?

Erstmeldung vom 1. Septemner, 20:10 Uhr:

Bochum – Die Bochumer Polizei ist derzeit auf der Suche nach einem 36-Jährigen und bittet die Bevölkerung um Hilfe: Wo ist Jens T.? Der Vermisste wurde zuletzt am Dienstagabend im Stadtteil Langendreer gesehen, sagte die Polizei am Mittwochabend.

Bochum-Langendreer: Vermisster leidet an psychischer Erkrankung – so soll Jens T. genau aussehen

Der Vermisste leidet laut Polizeiangaben an einer psychischen Erkrankung. Nun sucht man auch nach Zeugen, die den 36-Jährigen in Bochum oder anderen Orten in NRW gesehen haben könnten. Hinweise könnten entweder telefonisch unter der Nummer 0234 909-4120 (außerhalb der Bürodienstzeit: -4441) oder an jeder anderen Polizeidienststelle abgegeben werden. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant