1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Unbekannte laden Verletzten einfach an Krankenhaus ab – dann hauen sie ab

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Polizei im Einsatz
Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Unbekannte sind am Krankenhaus Wattenscheid in Bochum mit einem Kastenwagen vorgefahren und haben einen lebensgefährlich verletzten Mann abgeladen.

Bochum – Drei bislang gänzlich unbekannte Männer haben am Sonntag, 24. Juli 2022, einen lebensgefährlich verletzten 40-jährigen Mann am Krankenhaus Wattenscheid in Bochum abgegeben. Die Umstände, wie der Mann ins Krankenhaus kam, erinnern an Krimifilme. Nach bisherigen Erkenntnissen sind die Unbekannte gegen 23:10 Uhr mit einem Kastenwagen vor die Notaufnahme des Krankenhauses gefahren und trugen einen sichtbar schwerst verletzten Mann herein.

Bochum: Mann einfach an Krankenhaus abgeladen

Sofort haben sich Mitarbeiter des Krankenhauses um den verletzten Mann gekümmert. Währenddessen haben sich die unbekannten Männer, die mit starkem osteuropäischem Akzent gesprochen haben sollen, sich unbemerkt entfernt. Mit samt Kastenwagen gelang es den Männern, die bislang unerkannte Flucht.

Die Ermittlungen gestalten sich äußerst komplex. Zwar konnte die Identität des 40-jährigen Wohnungslosen ermittelt werden, Spuren zu den Männern, die ihn ins Krankenhaus brachten, fehlen aber bislang. Der 40-jährige Wohnungslose hatte mehrere Stich- und Schnittverletzungen am Oberkörper und weitere Verletzungen am Kopf.

Mann vor Krankenhaus abgeladen: Er schwebte in Lebensgefahr

Als der Mann im Krankenhaus eingeliefert wurde, schwebte der Mann in Lebensgefahr. Eine Notoperation rettete dem Mann das Leben. Sein Zustand ist mittlerweile stabil, so die Polizei. Inzwischen laufen die Ermittlungen der Mordkommission auf Hochtouren.

Sie Ermittler suchen nach dem Tatort, möglichen Täter und nach Zeugen, die vielleicht was gesehen haben. Die Polizei Bochum: „Die Mordkommission und OStA Bachmann von der Staatsanwaltschaft Bochum bitten um sachdienliche Hinweise an folgende Rufnummern: 0234 909-4111 oder -4441 (Kriminalwache).“ (sp) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant