1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bombenfund in Oberhausen: Blindgänger erfolgreich gesprengt

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

In Oberhausen wurde am 19. Januar eine Weltkriegsbombe entdeckt. Diese wurde am Nachmittag kontrolliert gesprengt.

Update vom 19. Januar, 14:50 Uhr: Die Sprengung des Blindgängers war erfolgreich. „Die Bombe ist kontrolliert gesprengt worden. Die Sperrungen werden aufgehoben“, teilt die Stadt mit.

Bombenfund in Oberhausen: Sprengung nötig – Luftraum gesperrt

Update vom 19. Januar, 14:17 Uhr: In Oberhausen laufen die Arbeiten zur Sprengung der Weltkriegsbombe in Holten „nach Plan, bislang gibt es keine Zwischenfälle“, teilt die Stadt mit. Der Luftraum in Höhe von 1000 Metern ist seit 14 Uhr für die Bombenentschärfung gesperrt. Die Straßensperren sind ebenfalls um 14 Uhr zugezogen worden. Insgesamt sind 38 Beschäftigte der Kommunalen Ordnungsdienstes im Einsatz. Von der Feuerwehr sind 30 Kräfte im Einsatz, von der Polizei 7. 

Bombe in Oberhausen muss gesprengt werden – Evakuierung nötig

Erstmeldung vom 19. Januar, 11:10 Uhr:

Oberhausen – Am Donnerstag, 19. Januar 2023, muss ein Blindgänger nach einem Bombenfund in Oberhausen (NRW) kontrolliert gesprengt werden. Dies teilt die Stadt Oberhausen am Morgen mit. Die Weltkriegsbombe wurde auf dem Sportplatz Grün-Weiß Holten im gleichnamigen Stadtteil gefunden, eine Evakuierung ist notwendig. Die Sprengung ist für 14:30 Uhr angesetzt und wird vom Kampfmittelbeseitigungsdienst durchgeführt. „Dies erfolgt in einem mehrere Meter tiefen Loch, das mit 80 Tonnen Sand und über 20.000 Litern Wasser bedeckt wird“, so die Stadt weiter.

Oberhausen Fundradius, Bombe (Montage)
Die Bombe, die am 19. Januar in Oberhausen gefunden wurde, soll am Nachmittag gesprengt werden (Symbolbild Bombe, IDZRNRW-Montage) © Stadt Oberhausen & Silas Stein/dpa

Innerhalb des Fundradius von 250 Meter um die Gefahrenstelle wohnen 343 Personen, sie müssen evakuiert werden. Im äußeren Radius (500 Meter) müssen rund 1500 Personen ab 14 Uhr in ihren Häusern und Wohnungen bleiben.  In diesem äußeren Kreis liegen auch die Kastellschule sowie die zwei Kindertageseinrichtungen der evangelische Kindergarten Holten und der katholische Kindergarten St. Johann.

Bombenfund in Oberhausen – Anlaufstelle eingerichtet

Für Personen, die nicht unterkommen können, steht ab 11 Uhr die Aula der Heinrich-Böll-Gesamtschule, Eingang Dudelerstraße, 165, 46147 Oberhausen, als Betreuungsstelle zur Verfügung. Bettlägerige, kranke und gebrechliche Personen, die ihre Wohnungen nicht selbstständig verlassen können, haben die Möglichkeit, die Feuerwehr Oberhausen unter der Rufnummer 19222 zu kontaktieren. Für weitere Informationen ist zudem eine Bürgerhotline unter der Rufnummern 825-2054 eingerichtet.

Kriegsbombe in Oberhausen: Sprengung am Donnerstag notwendig, Sperrungen werden eingerichtet

Auf folgenden Straßen werden zudem ab 14 Uhr Sperrungen eingerichtet:

Dieser Text wird laufend aktualisiert. (spo/mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant