1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Blindgänger „besonders gefährlich“: Bombenentschärfung dauerte länger

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Blick auf das Römerberg-Stadion in Bergkamen, daneben ein Symbolbild einer Fliegerbombe (Montage).
In Bergkamen wurde eine Fliegerbombe entdeckt, die am Dienstag, 21. Juni, entschärft werden musste. (IDZRW-Montage). © Hans Blossey/Imagoo & Uwe Zucchi/dpa

Am Dienstag, 21. Juni, wurde in Bergkamen-Oberaden eine Weltkriegsbombe entschärft. Aufgrund des Zustands des Zünders, war das nicht ungefährlich.

Update vom 21. Juni, 15:30 Uhr: Die Weltkriegsbombe in Bergkamen-Oberaden wurde am Dienstagnachmittag erfolgreich entschärft. Die Straßensperrungen wurden aufgehoben und die Menschen dürfen zurück in ihre Wohnungen, teilte die Stadt Bergkamen dazu mit.

Bei dem Blindgänger gab es dieses Mal eine Besonderheit. Denn die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hatten es dieses Mal zum ersten Mal in Bergkamen mit einer „Brandbombe zu tun“. Wie die Stadt bekannt gab, war der Blindgänger „aufgrund des völlig korrodierten Zünders noch dazu besonders gefährlich, weshalb das Entschärfen länger gedauert hat als üblich.“ Brandbomben enthalten schädliche Substanzen, wie zum Beispiel Phosphor. Der Blindgänger musste deshalb sofort nach dem Entschärfen luftdicht verpackt und abtransportiert worden.

Bombenfund in Bergkamen: Bombenentschärfung gegen 14 Uhr

Erstmeldung vom 21. Juni 2022

Bergkamen – Am Dienstag, 21. Juni, soll in Bergkamen (Kreis Unna) im Bereich des Baugebiets „Erdbeerfeld“ an der Hermann-Stehr-Straße ein 250-Kilogramm schwerer Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Der Blindgänger in Oberaden wurde in rund 3,5 Metern Tiefe entdeckt. Wie die Stadt Bergkamen mitteilt, beginnen die Arbeiten dafür um 11 Uhr. Um etwa 14 Uhr soll die Entschärfung beginnen, so die Stadt auf 24RHEIN-Nachfrage.

Bombenentschärfung in Bergkamen-Oberaden: Evakuierungsradius und Sperrungen

„Die Vorbereitungen zur Entschärfung des Blindgängers verlaufen weiterhin vollkommen planmäßig. Die Sperrung der betroffenen Straßen ist mittlerweile abgeschlossen“, teilt die Stadt Bergkamen gegen 12:30 Uhr mit.

Bombenentschärfung Bergkamen: Kindergarten liegt im Evakuierungsradius

Auf der Grafik ist der Evakuierungsradius der Weltkriegsbombe in Bergkamen abgebildet.
In Bergkamen wird am Dienstag, 21. Juni, eine Bombe entschärft. Die Grafik zeigt den Evakuierungsradius rund um die Fundstelle. © Stadt Bergkamen/Facebook

Rund um die Fundstelle muss ein Radius von etwa 250 Meter evakuiert werden, so die Stadt Bergkamen. Etwa 500 Anwohnerinnen und Anwohner seien davon betroffen und müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen, heißt es weiter. Evakuiert werden muss auch ein Kindergarten, wie die Grafik zeigt. Die Evakuierung in Bergkamen beginnt ab 12 Uhr, berichtet wa.de.

Die Arbeiten zur Entschärfung der Weltkriegsbombe sollen um 11 Uhr beginnen. Ab diesem Zeitraum werden auch einige Straßen, unter anderem die Jahnstraße und die Helmstedter Straße gesperrt. Die Anwohnerinnen und Anwohner können die Römerbergsporthalle in Bergkamen als Ausweichquartier nutzen.

In Bergkamen wurde erst im April ein Bombenblindgänger entschärft. Das Kampfmittel wurde an der Kreuzung Bambergstraße/Nordfeldstraße entdeckt.

Bombenfund in Bergkamen: Diese Straßen sind ab 11 Uhr gesperrt

(nb) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant