1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bombenfund in Essen: Bombenentschärfung im Nordviertel erfolgreich

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

In Essen wurde heute eine Fliegerbombe im Nordviertel entschärft. Es gab einen Bombenfund an der Herzogstraße. Die Bombenentschärfung war erfolgreich.

Update, 17:36 Uhr: Entwarnung in Essen. Die Fliegerbombe an der Herzogstraße im Nordviertel wurde gegen 17:30 Uhr erfolgreich entschärft. Damit werden alle Sperrungen jetzt nach und nach wieder aufgehoben. Betroffene können in ihre Wohnungen und Häuser zurück.

Bombenfund in Essen: Bombenentschärfung im Nordviertel läuft

Update, 17:13 Uhr: Die Bombenentschärfung im Essener Nordviertel hat begonnen. Die Evakuierung war um kurz nach 17 Uhr abgeschlossen. Danach wurde die Freigabe zur Entschärfung erteilt. Normalerweise dauerte eine solche Entschärfung circa 30 bis 60 Minuten. Etwas Geduld müssen die Betroffenen der Evakuierung also noch aufbringen.

Bombenfund in Essen: Sperrungen werden eingerichtet

Update, 16:21 Uhr: Während die Evakuierung weiterläuft, werden die Sperrstellen im inneren und äußeren Evakuierungsbereich zugezogen. Dadurch kommt es zu Einschränkungen bei der Ruhrbahn. Betroffen ist die Linie 107. „Diese fährt aus Richtung Bredeney kommend nur noch bis zum Viehofer Platz. Aus Richtung Zollverein kommend ist der letzte Halt die Nikolausstraße“, teilt die Stadt mit.

Bombenfund in Essen: Evakuierung im Nordviertel läuft

Update, 15:56 Uhr: Der erste Evakuierungsdurchgang ist beendet. In Kürze startet das Ordnungsamt mit dem zweiten Evakuierungsdurchgang. Eine geplante Uhrzeit, wann mit der Bombenentschärfung begonnen werden kann, gibt es noch nicht.

Essen: Evakuierung vor Bombenentschärfung gestartet

Update, 15:13 Uhr: Die Evakuierung vor der Bombenentschärfung in Essen läuft. Das Ordnungsamt hat um kurz nach 15 Uhr mit dem ersten Evakuierungsdurchgang begonnen, teilt die Stadt mit. Damit ist auch die Betreuungsstelle geöffnet. Nochmal zur Erinnerung: Die Betreuungsstelle befindet sich im ehemaligen St. Vincenz Krankenhaus in der Von-Bergmann-Straße 2. Der Zugang über die Grabenstraße ist ausgeschildert.

Erstmeldung vom 12. Dezember, 12:32 Uhr:

Bombenfund in Essen: Bombenentschärfung an der Herzogstraße

Essen – Bombenfund an der Herzogstraße 1 in Essen: Dort wurde ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt, berichtet die Bezirksregierung Düsseldorf. Auch die Stadt Essen hat den Bombenfund inzwischen bestätigt. Demnach handelt es sich um eine fünf Zentner schwere britische Fliegerbombe. Auch die Warn-App NINA und die Warn-App KATWARN haben inzwischen ausgelöst. Wann genau die Evakuierung beginnt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Eine entschärfte 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegt nach der Entschärfung in einem Transporter.
Wegen eines Blindgängers soll es noch heute zu einer Bombenentschärfung in Essen kommen (Symbolbild). © Robert Michael/dpa & Stadt Essen

Bombenfund in Essen: Evakuierung im Nordviertel

Nach Angaben der Stadt wird es noch heute zu einer Bombenentschärfung durch den Kampfmittelräumdienst kommen. Alle Gebäude in einem Umkreis von 250 Metern um die Fundstelle müssen evakuiert werden. Von der Evakuierung sind rund 150 Menschen betroffen. „Im Umkreis von 250 Metern bis 500 Metern sollte man sich während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen“, teilt die Stadt Essen mit. Das gilt demnach für etwa 800 Personen.

Evakuierungsbereich zum Bombenfund in Essen.
Der grün markierte Bereich muss komplett geräumt und evakuiert werden. Im blau markierten Bereich dürfen sich Menschen während der Entschärfung nicht im Freien aufhalten. © Stadt Essen

Für Betroffene der Evakuierung wird eine Betreuungsstelle im ehemaligen St. Vincenz Krankenhaus in der Von-Bergmann-Straße 2 eingerichtet. Zugang zur Anlaufstelle erhält man über die Grabenstraße. Ein Bürgertelefon wurde geschaltet und ist unter der Rufnummer 0201 88-33333 erreichbar.

Die Stadt rechnet mit Verkehrsproblemen, sowohl im Bahn- als auch im Autoverkehr. Der Bereich soll weiträumig umfahren werden.

Bombenfund Essen: Diese Straßen und Adressen sind von der Evakuierung betroffen

(bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant