1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bombenentschärfung in Moers-Kapellen erfolgreich – Sperren werden aufgehoben

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Am Mittwoch wurde in Moers eine Fliegerbombe gefunden. Sie wurde am frühen Abend erfolgreich entschärft. Auch die A57 war betroffen.

Update, 18:10 Uhr: Entwarnung in Moers: Die Fliegerbombe in Kapellen wurde erfolgreich entschärft. Die Stadt hat die erfolgreiche Entschärfung bekannt gegeben. Damit werden jetzt sukzessive alle Sperrungen, auch die der A57, wieder aufgehoben. Die Menschen dürfen in ihre Wohnungen und Häuser zurück.

Bombenfund in Moers-Kapellen: Bombenentschärfung läuft – A57 ist gesperrt

Update, 17:44 Uhr: Die Entschärfung der Fliegerbombe in Moers hat begonnen. Das bestätigte ein Sprecher der Stadt gegenüber 24RHEIN. Demnach hat der Kampfmittelräumdienst gegen 17:40 Uhr mit der Bombenentschärfung angefangen. Normalerweise dauert eine solche Entschärfung circa 30 bis 45 Minuten, in Ausnahmefällen, beispielsweise bei einem besonders verrosteten Zünder, auch mal etwas länger. Sobald Entwarnung gegeben wird, werden auch die Sperrmaßnahmen wieder aufgehoben.

Update, 17:40 Uhr: Für die Bombenentschärfung in Moers-Kapellen wurde inzwischen auch die A57 gesperrt. Die Autobahn ist damit zwischen dem Kreuz Moers und Moers-Kapellen dicht. Der Verkehr staut sich bereits in beiden Richtungen. Der Bereich soll nach Möglichkeit großräumig umfahren werden.

Bombenfund in Moers-Kapellen: Verzögerung bei Evakuierung – A57-Sperrung für 17:30 Uhr geplant

Update, 17:05 Uhr: Bei der Evakuierung nach dem Bombenfund in Moers-Kapellen gibt es aktuell Verzögerungen. Wie ein Sprecher der Stadt gegenüber 24RHEIN mitteilt, müssen noch einige ältere Menschen aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Das dauere aktuell noch an, auch weil zunächst nicht ausreichend Fahrzeuge zur Verfügung standen. Man habe die „vorsichtige Hoffnung“, dass die Bombenentschärfung um 17:30 Uhr beginnen könne. „Wir holen gerade die letzten Personen aus dem Gebiet“, so der Stadtsprecher.

Aktuell ist die Sperrung der A57 ebenfalls für 17:30 Uhr geplant. Eine Sprecherin der Autobahn GmbH erklärte gegenüber 24RHEIN, dass man hoffe, mit dem Einrichten der Sperrung gegen 17:30 Uhr beginnen zu können. Die Autobahn soll dann für die Dauer der Entschärfung zwischen dem Kreuz Moers und der Anschlussstelle Moers-Kapellen voll gesperrt werden. Es wird mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet. Der Bereich sollte daher nach Möglichkeit weiträumig umfahren werden.

Bombenfund in Moers-Kapellen: Evakuierung läuft – A57 betroffen

Update, 16:20 Uhr: Jetzt hat die Warn-App NINA ausgelöst. Laut der Mitteilung ist die Bombenentschärfung für circa 17 Uhr geplant. Demnach müssen alle Anwohnerinnen und Anwohner im Gefahrenbereich (250 Meter Radius um den Fundort der Bombe) bis 16:45 ihre Wohnungen und Häuser verlassen haben.

Update, 16:17 Uhr: Während in Moers die Evakuierung vor der Bombenentschärfung begonnen hat, wundern sich die Menschen vor Ort, warum die Warn-App NINA bislang nicht ausgelöst hat. Auf Nachfrage eines Users bei Facebook antwortet die Stadtverwaltung aus Moers: „NINA wurde längst informiert. Warum nicht gewarnt wird, wissen wir nicht.“ Die Stadt informiert laut eigenen Aussagen gemeinsam mit der Polizei vor Ort über die Maßnahmen.

Erstmeldung:

Bombenfund in Moers-Kapellen: Bombenentschärfung heute – A57 betroffen

Moers – An der Orchideenstraße in Moers-Kapellen (Kreis Wesel) gab es am Mittwoch einen Bombenfund. Der Blindgänger wird noch heute durch den Kampfmittelräumdienst entschärft, teilen die Stadt Moers und die Bezirksregierung Düsseldorf mit. Es handelt sich um eine britische Fünf-Zentner-Bombe mit mechanischem Aufschlagzünder. Der Blindgänger müsse „so schnell wie möglich unschädlich“ gemacht werden, so die Stadt Moers weiter. Die Bombenentschärfung soll demnach voraussichtlich bis 18 Uhr dauern.

Eine entschärfte Fliegerbombe und der Sicherheitsradius zum Bombenfund in Moers (Montage).
Das Symbolbild zeigt eine entschärfte Fliegerbombe. © Rene Traut/Imago & Stadt Moers

Bombenentschärfung in Moers: Bombenfund an Orchideenstraße – Evakuierung

Es kommt zu einer großen Evakuierung und ab 16 Uhr zu mehreren Sperrungen. Auch die A57 ist davon betroffen. In einem Radius von 250 Metern um den Fundort der Bombe müssen alle Menschen bis 15:30 Uhr ihre Wohnungen und Häuser verlassen, so die Stadt weiter. Von der Evakuierung sind rund 900 Anwohnerinnen und Anwohner betroffen.

Bombenfund in Moers: Anlaufstelle

Für Betroffene der Evakuierung wurde eine Anlaufstelle eingerichtet. Diese befindet sich in der Turnhalle der Dorsterfeldschule (Kurt-Tucholsky-Straße) und ist ab 16 Uhr geöffnet.

Bombenfund in Moers: A57 wird am Nachmittag gesperrt

Die Sicherheitszone 2 wurde mit einem Radius von 500 Metern um den Fundort des Blindgängers festgelegt. Alle Straßen in diesem Radius werden nach Angaben der Stadt ab 16 Uhr gesperrt. In diesem Radius liegt auch die A57, die demnach auch gesperrt werden muss. Zusätzlich müssen die weiteren etwa 940 Menschen, die in diesem Sicherheitsbereich leben, in ihren Häusern und Wohnungen bleiben sowie Türen und Fenster geschlossen halten.

Bombenfund in Moers: Straßenliste für Evakuierung

Die Stadt Moers hat bekannt gegeben, welche Straßen und Adressen genau von der Evakuierung betroffen sind:

(bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant