1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bombenfund in Swisttal: Blindgänger vor Ort gesprengt ‒ Einsatz beendet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Fliegerbomben nach einer Entschärfung.
Bei Kampfmittelsondierungen wurden in Swisttal mehrere Fliegerbomben entdeckt (Symbolbild). © Martin Dziadek / Imago

Bombenfund: In Swisttal im Rhein-Sieg-Kreis wurden mehreren Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Sie wurden am Dienstagabend gesprengt.

Update, 18. Januar, 18:27 Uhr: Die Blindgänger, die am Dienstag (18. Januar) auf einer Privatfläche in Swisttal entdeckt wurden, sind gesprengt worden. Dies erklärte ein Sprecher der Feuerwehr Swisttal auf Nachfrage von 24RHEIN.de. „Der Einsatz ist seit etwa 18 Uhr vollständig abgeschlossen. Der Kampfmittelräumdienst hat direkt vor Ort gesprengt“. Kurz nach 18 Uhr war auch die Warnung durch die App NINA zurückgenommen worden. Evakuiert werden musste ohnehin niemand.

Erstmeldung vom 18. Januar, 16:18 Uhr: Swisttal – Bei Sondierungsarbeiten in Swisttal hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst mehrere Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Sie sollen noch am Dienstag beseitigt werden. Der Rhein-Sieg-Kreis warnt vor möglichen „Knallgeräuschen“ im Rahmen der Entschärfung.

Swisttal: Bombenfund in Odendorf – Amt warnt vor „Knallgeräuschen“

Der Fundort der Bomben liegt im Bereich Bendenweg an der B56 außerhalb von Swisttal-Odendorf. Die gute Nachricht für alle Anwohner: Das angrenzende Wohngebiet ist weit genug entfernt und muss nicht evakuiert werden. „Dennoch kann es im Rahmen der Entschärfungsmaßnahmen zu Knallgeräuschen kommen“, warnt die Kreisleitstelle im Rhein-Sieg-Kreis. Auch die Warn-App NINA hat ausgelöst. „Es besteht jedoch keine Gefahr für die angrenzenden Anwohnerinnen und Anwohner“, so ein Sprecher.

Die Beseitigung der Fliegerbomben hat um 15:15 Uhr begonnen. Sie soll laut Angaben des Rhein-Sieg-Kreises etwa drei Stunden lang dauern. Wegen Straßensperrungen drohen größere Verkehrsbeeinträchtigungen. „Bitte umfahren Sie das betroffene Gebiet weiträumig“, heißt es vonseiten des Kreises.

Swisttal-Odendorf: Fliegerbomben im Bereich Bendenweg entdeckt

Die Bomben sind nach Angaben der Stadt Swisttal auf einer Privatfläche entdeckt worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf habe die Fläche in den vergangenen Tagen untersucht. Bei der Auswertung von Luftbildern seien die beiden betroffenen Stellen identifiziert worden. Beide wurden danach überprüft und so die Bomben entdeckt. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant