1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

A59 bei Bonn: Auto in Leitplanke gekracht – Stau Richtung Köln aufgelöst

Erstellt: Aktualisiert:

Stau auf einer Autobahn.
Zwischen Köln und Bonn staut sich der Verkehr am Dienstagmorgen kilometerlang. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

Stau auf der 59 bei Bonn: Richtung Köln ist ein Autofahrer in eine Leitplanke gekracht. Die Verzögerung dauerte teils bis zu einer Stunde.

Bonn – Nach einem Unfall mussten sich Pendler am Dienstagmorgen auf der Autobahn 59 bei Bonn in Fahrtrichtung Köln auf Verzögerungen einstellen. Ein Auto war zwischen dem Dreieck Sankt Augustin-West und dem Flughafen Köln/Bonn in die Leitplanke gekracht, sagte ein Sprecher der Polizei in Köln.

Stau auf A59 bei Bonn: Verzögerung nimmt wieder ab – Auto-Fahrer nach Unfall leicht verletzt

Durch Fahrzeugteile auf der Straße wurde der Verkehr behindert. Laut WDR-Stauradar bildete sich gegen 07:30 Uhr ein etwa zehn Kilometer langer Stau. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW mussten Autofahrer zeitweise bis zu 60 Minuten mehr einplanen. 

Gegen 8:40 Uhr hatte sich die Lage aber wieder deutlich gebessert. So gab es laut WDR-Stauradar noch ca. 8 Kilometer stockenden Verkehr, wodurch man ca. 15 Minuten länger brauchte. Der Fahrer sei leicht verletzt worden, sagte der Polizeisprecher. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Dieser Text wurde am 5. Oktober um 11:52 Uhr inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Stau reduziert sich.

Auch interessant