1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Vermisster Angelo P. (10): Polizei entdeckt ihn mit Vater an schweizer Grenze

Erstellt: Aktualisiert:

Vermisster Angelo P., verpixelt
Der zehnjährige Angelo P. ist am Dienstag (7. Dezember) wieder aufgefunden worden. © Polizei Bonn

Der zehnjährige Angelo P. aus Bonn wurde am 2. Dezember 2021 vermisst gemeldet, seitdem fehlte von ihm jede Spur. Nun ist der Junge allerdings wieder aufgetaucht.

Update vom 8. Dezember 2021, 14:34 Uhr: Die Fahndung nach dem vermisst gemeldeten Angelo P. (10) wurde am Mittwoch von der Polizei Bonn zurückgenommen. Demnach wurde der 10-Jährige am Dienstag, 7. Dezember 2021, am schweizerisch-italienischen Grenzübergang in Chiasso in Begleitung seines Vaters von der Kantonspolizei Tessin angetroffen und im weiteren Verlauf von deutschen Behörden in Obhut genommen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Kindesentziehung gegen den Vater des Zehnjährigen dauern an.

Bonn: Angelo P. (10) vermisst – Polizei sucht mit Hubschrauber und Hunden

Erstmeldung vom 2. Dezember 2021, 9:02 Uhr: Bonn – In Bonn wird der 10 Jahre alte Angelo P. vermisst. Der Junge aus dem Stadtteil Lengsdorf wurde zuletzt am Dienstagmittag an seiner Schule in Lengsdorf gesehen. Die Polizei suchte bereits mit Hunden und einem Hubschrauber nach Angelo P. Jetzt hoffen die Ermittler auf Mithilfe durch die Bevölkerung.

Bonn: Angelo P. vermisst – zuletzt an Schule in Lengsdorf gesehen

Wie ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen mitteilt, wurde Angelo P. am Dienstagnachmittag (30. November) gegen 16:40 Uhr von der Bonner Jugendhilfeeinrichtung, in der er lebt, als vermisst gemeldet. Zuletzt gesehen wurde er nach bisherigen Erkenntnissen am Dienstag gegen 13:15 Uhr an der Kreuzbergschule in der Lengsdorfer Schulstraße. „Daraufhin wurden unverzüglich umfangreiche Such- und Ermittlungsmaßnahmen, an denen auch Suchhunde sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, eingeleitet“, so der Polizeisprecher.

Am späten Mittwochnachmittag führten mehrere Anhaltspunkte die Ermittler nach Duisburg und Krefeld. Es gab Hinweise, dass sich der unter Vormundschaft stehende Junge dort bei Familienangehörigen befinden könnte. Aber auch diese Spur führte bislang nicht zu Angelo P. „Bei den dort durchgeführten Überprüfungen konnte er bislang nicht angetroffen werden“, erklärt der Sprecher.

Bonn: So beschreibt die Polizei den Vermissten

Die Polizei bezieht nun die Öffentlichkeit in die Suche nach dem vermissten Angelo P. mit ein. Nach Angaben der Ermittler ist der Zehnjährige etwa 1,40 bis 1,50 Meter groß, hat einen dunklen Hautteint und schwarze, glatte Haare. Er wird als schlank beschrieben und soll einen braunen Anorak, Jeans und blaue Winterschuhe tragen.

Vermutlich trägt er auch einen schwarzen Schulranzen mit sich. „Wer den Vermissten gesehen hat oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer bei der Bonner Polizei 0228 15-0 oder dem Notruf 110 bei der Polizei zu melden“, so der Sprecher. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant