1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bonn: Unbekannte treten auf Mann ein – dann verfolgen und attackieren sie ihn erneut

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Absperrband hängt über einer Straße. im Hintergrund ist ein Polizeiauto zu sehen.
Die Polizei sucht nach einer Auseinandersetzung in Bonn nach Zeugen. (Symbolbild) © Markus Rott/Imago

Erst haben Unbekannte einen auf dem Boden liegenden Mann getreten, dann verfolgten sie den 22-Jährigen in Bonn – und attackierte ihn erneut.

Bonn – Noch sind die Hintergründe zu einer brutalen Attacke in Bonn am späten Samstagabend (22. Januar 2022) unklar. Fest steht jedoch: Eine Mordkommission ermittelt.

Zeugen meldeten sich gegen 22:35 Uhr bei der Polizei. Sie berichteten, dass mehrere Unbekannte einen in der Heerstraße am Boden liegenden Mann attackieren würden. Die Ermittlungen zeigten, dass zuvor ein zunächst verbaler Streit zweier Gruppen im Bereich der Stadthausgarage vorausgegangen war. Im Verlauf des Streits flüchtete ein 22-Jähriger mit einem Begleiter über die Maxstraße. Der Mann war verletzt.

Unbekannte treten auf Mann ein – dann verfolgen sie ihn und attackieren ihn erneut

Doch die Gruppe verfolgte den Mann. Dabei soll es sich um sechs bis zehn Personen gehandelt haben, teilt die Polizei mit. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Gruppe den Verletzten auf der Heerstraße zwischen Max- und Franzstraße einholen konnte. Dort attackierten sie den 22-Jährigen erneut – mit Schlägen und Tritten.

Rettungskräfte stellten bei der Versorgung im Anschluss zudem Stichverletzungen im Oberkörper des Mannes fest. Er wurde daraufhin zur intensivmedizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Inzwischen befindet er sich nach Auskunft der Ärzte in einem stabilen Zustand.

Was ist passiert? Die Hintergründe sind laut Polizei noch völlig unklar. Eine Mordkommission ermittelt jetzt.

Mann in Bonn von Gruppe attackiert – Polizei sucht Zeugen

Neben der Spurensicherung vor Ort sowie den Ermittlungen zum Geschehensablauf und den Hintergründen der Tat suchen die Ermittler nun Zeugen, die das Geschehen oder die beschriebene Personengruppe in der Bonner Nordstadt beobachtet haben könnten. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 mit der Mordkommission oder der Kriminalwache in Verbindung zu setzen. (mlu) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant