1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bäckerei-Räuber aus Bonn gesucht – er bedrohte eine Frau mit dem Messer

Erstellt:

Foto eines Verdächtigen.
Dieser Mann soll am 6. November eine Bäckerei in der Bonner Nordstadt überfallen haben. © Polizei Bonn

In Bonn wird ein Mann gesucht, der eine Bäckerei in der Nordstadt überfallen haben soll. Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Täter und bitte um Mithilfe.

Bonn – Dreister Überfall mitten am Tag: In Bonn wurde am 6. November (Samstag) gegen 13 Uhr eine Bäckerei in der Bonner Nordstadt überfallen. Der Täter bedrohte eine Angestellte mit einem Messer und floh danach mit Bargeld. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem Verdächtigen und zeigt das Bild einer Überwachungskamera.

Bonn: Überfall auf Bäckerei – Täter bedrohte Angestellte mit Messer

Der Täter soll die Bäckerei an der Vorgebirgsstraße betreten haben und dann sofort eine Angestellte mit einem Messer bedroht haben. Er forderte die Herausgabe von Bargeld. „Mit seiner Beute, einem kleineren Bargeldbetrag, war der Mann anschließend auf einem Fahrrad in Richtung Bornheimer Straße davongefahren“, berichtet ein Polizeisprecher.

Bislang verlief die Suche nach dem Verdächtigen im Sande. Daher hat die Polizei nun auf richterlichen Beschluss das Foto einer Überwachungskamera veröffentlicht, das den mutmaßlichen Täter zeigt. Die Ermittler bitten die Öffentlichkeit bei der Suche um Mithilfe.

Bonn: So beschreibt die Polizei den Bäckerei-Räuber

Der Verdächtige soll laut Polizeiangaben zwischen 23 und 28 Jahren alt und zwischen 1,70 Meter und 1,80 Meter groß sein. Er hat dunkle Haare und dunkle Augen. Die Ermittler sprechen von einem „südländischen Erscheinungsbild“. Der Täter trug eine graue Sweatjacke mit Kapuze, eine gelbe Mütze, helle Bluejeans und schwarze Nike-Turnschuhe mit einem weißen Logo. Außerdem trug er eine OP-Maske.

Die Polizei fragt: „Wer kennt den Mann oder kann Hinweise zu seiner Identität geben?“ Hinweise werden unter Rufnummer 0228 15-0 oder per Mail an KK13.Bonn@polizei.nrw.de entgegengenommen. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant