1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Jugendliche verprügeln Rewe-Mitarbeiter – und lassen Alkohol mitgehen

Erstellt:

Polizei-Absperrband vor einer Rewe City Filiale.
Erst klauten die zwei Jugendliche Alkohol aus einem Rewe – dann schlugen sie auf die Mitarbeiter ein (Symbolbild). © Manngold

In einer Rewe-Filiale in Bonn haben zwei Jugendliche versucht, Alkohol zu klauen. Als ein Mitarbeiter sie darauf anspricht, eskaliert die Situation.

Bonn – In einer Rewe-Filiale in Bonn wurden am Donnerstag zwei Mitarbeiter attackiert, nachdem ein 16-Jähriger und ein 17-Jähriger versucht hatten, zwei Flaschen Alkohol zu stehlen. Der Diebstahl ist ihnen laut Angaben der Polizei gelungen, sie verließen die Filiale im Stadtteil Dottendorf.

Als einer der beiden Jugendlichen jedoch kurze Zeit später erneut den Supermarkt betrat, wurde er kurzerhand von zwei Mitarbeitern, die den Diebstahl beobachtet hatten, angesprochen. „Der 16-Jährige reagierte zunehmend aggressiv und schlug schließlich auf die beiden Mitarbeiter ein“, berichtet die Polizei. Die Mitarbeiter wurden dabei leicht verletzt.

Bonn: Jugendlicher schlägt auf Rewe-Mitarbeiter ein – bereits polizeilich bekannt

Nachdem der 16-Jährige den Mitarbeitern Faustschläge verpasst hatte, flüchtete er mit seinem 17-jährigen Komplizen zu Fuß über die Kessenicher Straße. Dort kamen sie allerdings nicht weit: Ein unbeteiligter Fahrradfahrer verfolgte die beiden Jugendlichen. Kurze Zeit später konnte die alarmierte Polizei die beiden Jungen fassen. Sie waren bereits polizeibekannt.

Außerdem wurden zusätzliche Flaschen Alkohol bei den Verdächtigen gefunden. Diese konnten sichergestellt werden. Weitere Überprüfungen fanden auf der Kriminalwache statt. „Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen an ihre informierten Eltern übergeben“, berichtet die Polizei. Das zuständige Kriminalkommissariat hat die weiteren Ermittlungen zu dem Fall übernommen.

In einer Bonner Kita kam es zu einem skurrilen Diebstahl: Dort klauten Einbrecher alle Nikoläuse und Adventsstrümpfe der Kindergartenkinder. (ots/spo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant