1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Nach Unfall: Mann legt die Beine hoch, statt schwer verletzter Frau zu helfen

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Streifenwagen der Polizei.
Der Mann attackierte auch einen Polizisten mit einem Tritt gegen die Brust (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer / Düsseldorf

Ein 49-jähriger Mann verursachte einen Unfall und legte danach die Beine hoch, anstatt einer schwer verletzten Frau zu helfen. Später randalierte er noch in Bonn.

Bonn/Erpel – Ein mutmaßlich unter Drogen stehender Mann (49) hielt am Donnerstagmorgen (9. September) zuerst die Polizei Neuwied in Rheinland-Pfalz und danach die Polizei Bonn auf Trab.

Erpel: Mann verursacht Unfall und legt danach die Beine hoch

Der 49-Jährige war mit einem Transporter am Donnerstagmorgen gegen 7:05 Uhr auf der B42 in Erpel (Rheinland-Pfalz) unterwegs und kam aus Fahrtrichtung Bonn. Dort „verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den Gegenverkehr“, berichtet ein Polizeisprecher am Donnerstag. Er krachte mit einem entgegenkommenden Auto zusammen und schob diesen laut Polizeiangaben gegen eine Mauer „und in weiteren 35 Metern gegen einen weiteren Pkw“, berichtet ein Polizeisprecher.

Die Fahrerin des zuerst getroffenen Autos wurde schwer verletzt. Der 49-jährige Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon, genau wieder der Beifahrer des dritten beteiligten Autos. Der 49 Jahre alte Mann kam aber wohl nicht auf die Idee, der schwer verletzten Frau zu helfen – im Gegenteil. „Beim Eintreffen der Polizei saß der Verursacher mit hochgelegten Beinen in seinem Führerhaus bei lauter Musik, anstatt sich um das Unfallopfer zu kümmern, berichtet der Polizeisprecher.

Bonn: Gleicher Mann stoppt Autos und schlägt auf Dächer ein

Als die Polizisten seine Personalien kontrollieren wollten, wehrte sich der Mann plötzlich und trat einem Beamten gegen den Brustkorb. Ein zweiter Beamter zog sich beim Fesseln des Verdächtigen Schürfwunden zu. Der Mann musste zunächst zur Blutprobe ins Krankenhaus, weil die Polizisten vermuteten, dass er unter Drogen gestanden habe. Danach kam er wieder frei.

Doch damit endete der Auftritt des 49-Jährigen an diesem Donnerstag noch nicht. Wieder in Bonn zurück stoppte der Mann, nun als Fußgänger unterwegs, im Stadtteil Ramersdorf mehrere Autos und schlug auf die Autodächer ein. Diesmal griff die Polizei Bonn durch und nahm den Randalierer in Gewahrsam. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant