1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bonn: Fliegerbombe erfolgreich gesprengt – Sperrungen aufgehoben

Erstellt: Aktualisiert:

Eine entschärfte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.
Bei Bauarbeiten in Bonn wurde eine Weltkriegsbombe gefunden (Symbolbild). © Tom Weller/dpa

In der Nähe des Römerbades in Bonn ist eine Fliegerbombe gefunden worden. Sie war nicht transportabel und musste deshalb vor Ort gesprengt werden.

Bonn – In Bonn ist bei Bauarbeiten an der Eduard-Spoelgen-Straße eine zehn Kilo schwere Weltkriegsbombe gefunden worden. Da die Bombe nicht transportabel war, musste sie an Ort und Stelle gesprengt werden, teilte die Stadt Bonn mit. Um 18:20 Uhr meldete die Stadt via Twitter die erfolgreiche Sprengung. Die Straßensperrungen sollten um 18:30 Uhr aufgehoben werden.

Bombenfund in Bonn: Sprengung um 18 Uhr

Die Sprengung war für 18 Uhr angesetzt. Dann sollte auch ein lauter Knall zu hören sein. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht. Wegen der Lärmbelästigung verschickte die Feuerwehr Bonn einen Hinweis über die Warn-App „Nina“. Das Ordnungsamt richtetet in einem Umkreis von 150 Metern um die Fundstelle im Römerbad im Bonner Stadtteil Castell Sperrungen ein. „Darunter fällt auch das Rheinufer (Leinpfad) dort“, schrieb die Stadt.

Für die Dauer der Sprengung wurde die Schifffahrt auf dem Rhein gesperrt. Die Autobahn A565 war nicht betroffen, teilt die Stadt mit. (sk) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 11. Oktober um 18:30 Uhr aktualisiert. Neu: Bombe erfolgreich gesprengt.

Auch interessant