1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bonn: Frau stürzt drei Meter tief in Baugrube an Klinikum

Erstellt:

Eine Absperrung zu einer Baugrube.
In Bonn ist eine Frau in eine Baugrube gefallen (Symbolbild). © Frank Rumpenhorst/dpa

In Bonn ist eine Frau in eine Baugrube am Helios Klinikum gefallen. Sie wurde beim Sturz in die drei Meter tiefe Grube verletzt. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

Bonn – Auf dem Gelände des Helios Klinikums in Bonn-Medinghoven stürzte an Mittwochmorgen (12. Januar) eine Frau in eine drei Meter tiefe Baugrube. Dabei wurde sie verletzt, konnte aber nach der Erstversorgung von der Feuerwehr gerettet werden, so der Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn. Die Unfallursache sei noch unklar.

Bonn Klinik: Frau fällt in Baugrube

Die Einsatzstelle in Bonn-Medinghoven wurde um 7:16 Uhr alarmiert. Eine Person war in eine Baugrube an dem Klinikum an der Von-Hompesch-Straße gefallen. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde die verunglückte Frau zunächst durch das Klinik-Personal und durch den Rettungsdienst versorgt und auf ein Rettungsbrett gehoben.

Die Rettung aus der etwa drei Meter tiefen Baugrube sei ohne weitere technische Hilfsmittel möglich gewesen. Wieso die Frau in die Grube gefallen war, ist derzeit noch unklar. Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Polizei die Einsatzstelle übernommen. (jaw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, in einer früheren Version hatten wir berichtet, dass es sich bei der verunglückten Person um einen Rollstuhlfahrer gehandelt haben soll. Diese Information war falsch. Wie uns das Helios Klinikum Bonn / Rhein-Sieg mitgeteilt hat, war und ist die verunglückte Person gehfähig. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Auch interessant