1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bonn: Mädchen (5) fährt alleine mit der Bahn – und stellt Polizei vor Rätsel

Erstellt:

Die Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Bonn.
Die Bundespolizei am Hauptbahnhof in Bonn entdeckte am Wochenende eine alleinreisende 5-Jährige (Symbolbild). © Jürgen Ritter / Imago

Bonn Hauptbahnhof: Am Samstag fand die Bundespolizei in einer Bahn ein fünf Jahre altes Mädchen, das allein reiste – weil sie von Zügen begeistert ist.

Bonn – Nur von zwei Barbiepuppen begleitet entdeckte die Bundespolizei am Samstagabend im Hauptbahnhof in Bonn ein fünf Jahre altes Mädchen. Sie hatte ganz alleine eine Reise mit dem RE5 aus Richtung Koblenz Hauptbahnhof unternommen.

Bundespolizei Bonn: Mädchen konnte nur „Vornamen und Alter nennen“

Die benachrichtigte Polizei nahm die Fünfjährige am Bonn Hauptbahnhof „in Gewahrsam“, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. „Auf der Dienststelle standen die Polizisten zunächst vor einem Rätsel, da die Kleine bislang nicht als vermisst gemeldet worden war und sie den Beamten lediglich ihren Vornamen und ihr Alter nennen konnte“, heißt es weiter.

Inzwischen hatte sich aber eine aufgebrachte Mutter bei der Polizei in Remagen gemeldet, wodurch der Fall doch noch schnell aufgeklärt werden konnte. Denn die Beamten in Remagen waren bereits von der Bundespolizei informiert worden. „Ihre Tochter sei in letzter Zeit sehr begeistert von Zügen gewesen und hatte sich wohl unbemerkt aus dem Haus entfernt, um nun einmal selbst mit der Bahn zu fahren“, berichtet der Polizeisprecher.

Bonn Hauptbahnhof: Fünffjähriges Mädchen reist alleine mit zwei Barbiepuppen

Diesen Plan setzte das kleine Mädchen in die Tat um. Eigentlich aus Bad Breisig in Rheinland-Pfalz stammend, schaffte sie es mit dem RE5 bis zum Bonn Hauptbahnhof in NRW. Mit dabei hatte sie nur „ihre zwei Lieblingsbarbiepuppen“. Umso größer war die Erleichterung, als die Mutter ihre Tochter wohlbehalten wieder bei der Bundespolizei in Bonn abholen konnte. (bs mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant