1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bonn will neue Straßenbahn bauen – die auch nach Köln fährt

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Stadtbahn der SWB im Liniendienst
Bahnpendler sollen künftig noch besser mit den Städten Bonn, Niederkassel und Köln verbunden werden. (Symbolbild) © Roberto Pfeil / dpa

Die Stadt Bonn will eine neue Stadtbahn zwischen Bonn, Niederkassel und Köln einsetzen. Die neue Linie soll vor allem Pendlern zugutekommen. Das Projekt im Überblick.

Bonn – Zwischen den Städten Bonn, Niederkassel und Köln soll es eine neue Stadtbahn geben. Sie soll mit der rechtsrheinischen KVB-Linie 7 verknüpft werden. „Dafür soll die bestehende Eisenbahnstrecke der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft mbH (RSVG) zwischen Mondorf und Lülsdorf für den Stadtbahnbetrieb umgebaut und über drei neue Lückenschlüsse mit dem Kölner und Bonner Stadtbahnnetz verbunden werden“, teilte die Stadt Bonn mit.

Neue Straßenbahn zwischen Köln und Bonn: Bis zu 11.000 Fahrgäste pro Tag erwartet

Laut dem Bonner Stadtbaurat Helmut Wiesner hat das Projekt eine große Bedeutung für die Region Köln/Bonn und den Öffentlichen Personennahverkehr. „Mit dieser Linie erhalten rund 60.000 Menschen eine direkte und attraktive Schienenverbindung in die beiden Großstädte. Dies dürfte insbesondere für Pendler*innen von Interesse sein“, sagt Wiesner. Wie der Stadtbaurat weiter mitteilt, werde zwischen Köln-Sürth und Bonn-Beuel ein Fahrgastaufkommen von 9.000 bis 11.000 Personen pro Tag erwartet.

Neue Straßenbahn zwischen Bonn und Köln – neue Rheinbrücke muss gebaut werden

Um die neue Stadtbahn gut in das Kölner Netz zu integrieren, muss eine neue Rheinbrücke errichtet werden. Zudem ist der Anschluss an die rechtsrheinische KVB-Linie 7 vorgesehen. Hier sei eine Verlängerung zwischen Köln-Zündorf und Köln-Langel geplant, so die Stadt. Damit erweitere sich auch die Gesamtlänge der neu zu befahrenden Streckenabschnitte. Insgesamt liege die Strecke damit bei circa 21,3 km. 

Stadtbahn zwischen Bonn und Köln geplant – so geht das Projekt nun weiter

Der Rat der Stadt Bonn hat die Stadtverwaltung nun beauftragt, gemeinsam mit dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Köln ein Organisationsmodell und die Kostenplanung für die nächsten Schritte abzustimmen. Bis Anfang des Jahres 2022 soll die Entwurfs- und Genehmigungsplanung aufgenommen werden. Zudem soll ein begleitendes Fachgutachten vergeben werden. Bis Mitte 2022 werden weitere Beschlüsse erwartet. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant