1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bonn: Mann brutal ausgeraubt– wer kennt die mutmaßlichen Täter?

Erstellt: Aktualisiert:

Die Fahndungsbilder zu zwei Tatverdächtigen eines Raubüberfalls in Bonn.
Die beiden Tatverdächtigen waren mit dem Opfer zuvor im gleichen Linienbus. © Polizei NRW

Dienstagnacht wurde ein Mann in Bonn von zwei Unbekannte ausgeraubt. Er wehrte sich, doch eine Drohung stimmte ihn um. Nun werden die Tatverdächtigen mit Fotos gesucht.

Bonn – In Bonn haben zwei Unbekannte am Dienstag, 20. Juli, einen 25-jährigen Mann zuerst bedroht und dann ausgeraubt. Der Überfall im Stadtteil Pützchen ereignete sich, nachdem das Opfer und die beiden Tatverdächtigen aus einem Linienbus gemeinsam ausgestiegen waren. Die Polizei fahndet nun nach den jungen Männern.

Bonn: Junge Männer bedrohen 25-Jährigen – Opfer will sich wehren, doch Täter werden handgreiflich

Die beiden unbekannten Täter sollen den 25-jährigen Bonner gegen 01:25 Uhr auf der Everhardstraße angefallen haben, erklärte die Polizei am Mittwoch. Dabei haben sie von dem Opfer mit den Worten verlangt, dass er seine Wertgegenstände herausgeben soll. „Gib alles oder du wirst sehen, was du davon hast“, soll der Wortlaut gewesen sein.

Doch der Mann weigerte sich zuerst, woraufhin sie ihn in ein Gebüsch gedrückt haben und er schließlich doch nachgab. Er gab den beiden Männern sein Handy sowie seinen Geldbeutel. Offenbar waren die Tatverdächtigen zuvor gleichzeitig mit dem Opfer an der Bus-Haltestelle Bechlinghoven ausgestiegen.

Raubüberfall in Bonn: Landespolizei nennt Details zu Tätern – Zeugen gesucht

Da die Tatverdächtigen durch die bisherigen Ermittlungen der Bonner Polizei nicht identifiziert wurden, hat die Landespolizei nun Fotos aus der Überwachungskamera des Busses sowie weitere Details zur Tat veröffentlicht. Damit fahnden die Beamten nun nach den beiden Unbekannten. Zeugen oder Personen, die Informationen zur Identität der mutmaßlichen Täter haben, sollen sich bei der Polizei unter der Nummer 0228 15-0 telefonisch melden.

In Köln hatte eine andere Foto-Fahndung tatsächlich zum Erfolg geführt: Zwei Erpresser konnten dank Zeugenhinweisen identifiziert werden.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant