1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Bonn: Mutmaßliche Einbrecher stellen sich Tisch vor Balkon zurecht – Bewohnerin reagiert

Erstellt:

Das Blaulicht eines Streifenwagens.
In konnte die Polizei eine mutmaßliche Einbrecherin stellen (Symbolbild). © Justin Brosch/IMAGO

In Bonn hat eine Frau zwei mutmaßliche Einbrecher ertappt. Das Duo hatte gerade einen Tisch vor einem Balkon platziert. Eine Verdächtige konnte die Polizei stellen.

Bonn – Im Ortsteil Rüngsdorf in Bonn hat die Bewohnerin eines Einfamilienhauses zwei mutmaßliche Einbrecher entdeckt, die sich an ihrem Balkon zu schaffen machten. Die beiden Personen flüchteten. Eine weibliche Person konnte später von der Polizei gestellt werden. Sie gab an, erst 11 Jahre alt zu sein.

Am Donnerstagnachmittag (26. August) habe die Bewohnerin verdächtige Geräusche bemerkt, berichtet die Polizei. Die Frau schaute nach und sah, dass sich zwei Personen, eine männliche und eine weibliche, einen Tisch vom Grundstück vor einem Balkon zurecht gestellt hatten. Eine Person stand bereits darauf. Auf dem Balkon wurde ein Stein gefunden.

Bonn: Mutmaßliche Einbrecherin angeblich erst 11 Jahre alt

Die Bewohnerin sprach die Unbekannten an, die daraufhin die Flucht ergriffen, und verständigte die Polizei. Die Streife traf im Nahbereich eine weibliche Person an, die auf die Beschreibung der mutmaßlichen Einbrecherin passte. „Sie führte keine Ausweisdokumente mit und gab an, erst 11 Jahre alt zu sein und auf einem Campingplatz zu wohnen“, teilt die Polizei mit.

Da der Wohnsitz der weiblichen Person nicht festgestellt werden konnte, übergaben die Beamten das Mädchen an eine Jugendschutzstelle. Ihr männlicher Begleiter wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. Er soll eine sportliche Figur und gegelte Haare haben.

Bonn: Verdächtiges Duo schon am Vorabend auffällig

Wie die Polizei herausfand, sollen das Duo schon am Abend zuvor auf dem Grundstück aufgefallen sein. Die weibliche Person hatte an einer Tür geklingelt und nach ihrer „entlaufenen Katze“ gefragt. Eine Zeugin schätzt die Person allerdings wesentlich älter als 11 Jahre ein. Weitere Zeugen, die Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (sk/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant