1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Verkehrs-Chaos in Bonn droht: Viktoriabrücke wird für fünf Tage gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Baustelle Viktoriabrücke Bonn. Die Kräne an der Baustelle der Viktoriabrücke in Bonn über die Schienen der Bahn AG.
Seit 2016 wird an der Viktoriabrücke gearbeitet. Zum Jahreswechsel 2021/2022 soll das Projekt abgeschlossen sein. Das Foto entstand am 10. August 2020. (Archivbild) © Klaus W. Schmidt/Imago

Im Oktober geht die Sanierung der Viktoriabrücke in Bonn in die letzte Runde. Die Brücke wird gesperrt und der Verkehr dafür vom 15. bis 19. Oktober umgeleitet.

Bonn – Im Oktober finden an der Viktoriabrücke in Bonn erneut Sanierungsarbeiten statt. Von Freitag, 15. Oktober, 5 Uhr, bis Dienstag, 19. Oktober, 12 Uhr, ist die Brücke daher komplett für den Verkehr gesperrt. Während Autos, Lkws und Motorräder umgeleitet werden, können Fußgänger und Radfahrer die Brücke jedoch weiterhin passieren. Ein Überblick, was Verkehrsteilnehmer wissen müssen – und welche Umleitungen es geben wird.

Bonn: Viktoriabrücke wird im Oktober gesperrt – ein Überblick

Viktoriabrücke in Bonn an der B56: Sie führt von Bonn-Weststadt nach Norden und in die Innenstadt

Die Viktoriabrücke in Bonn liegt direkt an der Bundesstraße B56 und verbindet den Stadtteil „Weststadt“ mit „Bonn-Zentrum“. Unter der Brücke fahren auch zahlreiche Züge entlang, denn etwa einen Kilometer entfernt befindet sich der Bonner Hauptbahnhof.

Sanierungsarbeiten in Bonn: Viktoriabrücke im Oktober gesperrt – diese Umleitungen gibt es

Grafik Umleitungen Viktoriabrücke bonn
Die Viktoriabrücke ist ab dem 15. Oktober wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet. © Bundesstadt Bonn

Der Verkehr muss in der Zeit vom 15. bis 19. Oktober umgeleitet werden. Denn in dieser Zeit dürfen keine Kraftfahrzeuge über die Brücke fahren. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Ein Überblick, wie man die Brücke umfahren kann:

Großprojekte in Bonn: Viktoriabrücke soll saniert werden – das ist geplant

Die Sanierung der Viktoriabrücke ist eines der Großprojekte der Stadt Bonn. Die Arbeiten begannen bereits im Mai 2016 – abgeschlossen werden soll das Projekt Ende 2021/Anfang 2022. In der letzten Phase, die nun am 15. Oktober startet, sollen die beiden neu gebauten Brückenhälften miteinander verbunden werden.

Dabei sei die Sperrung der Brücke laut Stadt unbedingt erforderlich, um beide Hälften miteinander zu koppeln. Denn: „Für das Erhärten des einzubauenden Betons muss die Verkehrsbelastung von der Brücke genommen werden, um Schwingungen zu vermeiden“, so die Stadt Bonn. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant