1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Weihnachtsmarkt Bonn setzt auf 2G-Regel und Maskenpflicht – mit Ausnahmen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Weihnachtspyramide vor dem Bonner Münster
Der Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt startet am 17. November (Archivbild). © CHROMORANGE/Imago

Bonn zieht nach und verschärft die Corona-Regeln auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Dort soll ab 17. November 2G und eine Maskenpflicht gelten.

Bonn – Am 17. November startet der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Bonn. Dieser wird in diesem Jahr jedoch nur unter strengen Regeln stattfinden. Neben der 2G-Regel wird es für den Zeitraum der Veranstaltung eine Maskenpflicht im Innenstadtbereich geben, wie die Stadt am Dienstag (16. November) mitteilte. Das zuständige NRW-Ministerium hat den beiden Regelungen am Dienstag zugestimmt. Sie treten nun mit der neuen Allgemeinverfügung am Mittwoch in Kraft.

„Wir möchten, dass der Weihnachtsmarkt stattfinden kann, gerade deshalb muss er für die Besucher*innen so sicher wie möglich sein“, erklärte Bonns Oberbürgermeisterin Katja Dörner bereits am Montag zu der Entscheidung. Mittlerweile wurde die 2G-Regel im Freizeitbereich auch für ganz NRW eingeführt.

Weihnachtsmarkt in Bonn: 2G und Maskenpflicht gültig ab 17. November

Mit Einführung der 2G-Regel für Besucher ab 18 Jahren haben nur noch geimpfte und genesene Besucher Zutritt zum City-Weihnachtsmarkt in Bonn. Zunächst sollte der Weihnachtsmarkt unter 3G-Regeln stattfinden. „Aufgrund der zunehmend kritischeren Corona-Lage hat die Stadtverwaltung die bisher vorgesehenen Maßnahmen auf den Prüfstand gestellt und diese Entscheidung getroffen“, heißt es vonseiten der Stadt.

Als zusätzlicher Sicherheitsfaktor wird es in der Bonner Innenstadt auch eine Maskenpflicht geben. Auf den Flächen des Weihnachtsmarktes gilt diese täglich von 10 bis 21 Uhr, auf den restlichen Straßen nur werktags von 10 bis 20 Uhr.

Weihnachtsmarkt Bonn mit 2G: Diese Ausnahmen gibt es

Weihnachtsmarkt Bonn: Orte mit Maskenpflicht im Überblick

Bonn ist nicht die einzige NRW-Stadt, die von sich aus auf die 2G-Regel setzt. Zu einem frühen Zeitpunkt hatte sich schon Duisburg entschieden, zum Weihnachtsmarkt nur Geimpfte und Genesene zuzulassen. Ebenso hält es die Landeshauptstadt Düsseldorf – auch hier gilt 2G auf städtischen Weihnachtsmärkten. Köln kündigte 2G auf Weihnachtsmärkten ebenfalls an: In der größten Stadt in NRW stand die Entscheidung noch aus (Stand: 16.11.). (sk) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 16. November um 17:50 Uhr inhaltlich aktualisiert. Neuerung: 2G-Regel und Maskenpflicht eingeführt.

Auch interessant