1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Flohmärkte in Bonn: Alle Termine im Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Auf Flohmärkten lassen sich teils echte Kostbarkeiten finden. (Symbolbild)
Auch in Bonn können Flohmärkte wieder stattfinden. (Symbolbild) © Alexandra Wey/dpa

Flohmärkte dürfen in Bonn wieder stattfinden. Die ersten Termine sind bereits angesetzt. Ein Überblick, auf welchen Flohmärkten trödeln und stöbern möglich ist.

Bonn – Mit der Corona-Pandemie wurden viele Bereiche des Lebens lange komplett ins Digitale gedrängt – so auch das Shopping. Ganz besonders schwer hatten es dabei Flohmärkte, die komplett vom direkten Kontakt zwischen Verkäufern und Käufern leben. Doch es gibt Grund zur Freude: Mittlerweile können die Floh-, Trödel- und Antikmärkte in ganz Nordrhein-Westfalen und somit auch in Bonn wieder stattfinden. Diese Termine wurden bereits angesetzt.

Flohmärkte in Bonn: Diese Termine stehen bereits fest – wenn die Inzidenz niedrig bleibt

Corona in Bonn: Inzidenz beeinflusst Flohmärkte

Da die Corona-Zahlen in den letzten Wochen auch in Bonn stark zurückgegangen sind, dürfen Flohmärkte wieder öffnen. Dafür muss der Wert des 7-Tage-Inzidenz laut der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW stabil unter 50 liegen. Das ist in der Stadt am Rhein bereits seit dem 16. Juni der Fall. Die Termine der Flohmärkte sind aber natürlich alle nur unter Vorbehalt geplant und hängen direkt von der weiteren Entwicklung der Corona-Situation in Bonn ab.

Corona in Bonn: Erste Flohmärkte bereits gestartet

Mit teilweise über 900 Ständen ist der Rheinauen-Flohmarkt, der größte und auch einer der beliebtesten in ganz Bonn. Für gewöhnlich werden dort von April bis Oktober jeden dritten Samstag im Monate die Trödel-Stände aufgebaut. Nach aktueller Planung ist der 17. Juli der nächste Termin.

Bereits wieder voll im Betrieb sind unter anderem die Antik- & Trödelfabrik in der Siemensstraße und der Trödelmarkt an der ehemaligen Biskuithalle. Diese finden seit Mitte Juni wieder jeden Samstag statt. Diese „ständigen“ Flohmärkte ergänzen somit das restliche Angebot in Bonn. Wenn das Coronavirus mitspielt, dürfen sich Trödel-Fans so oder so noch auf einige Flohmärkte 2021 freuen. So haben viele Anbieter ihre Termine bereits bis zum Jahresende festgelegt.

Flohmärkte in Bonn: Diese Corona-Regeln gilt es zu beachten

Auch, wenn die Inzidenzen aktuell recht niedrig sind gelten für den Besuch der Flohmärkte weiterhin besondere Corona-Regeln. So heißt es in der Schutzverordnung, dass „Auflagen eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts“ eingehalten werden müssen. So ist unter anderem die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Trödler auf eine Person pro sieben Quadratmeter begrenzt. Darüber hinaus gelten die allseits bekannten Vorgaben.

Diese Flohmärkte gibt es in Bonn

Dank der tiefen Corona-Zahlen durften übrigens auch die Flohmärkte in Köln und die Trödelmärkte Düsseldorf wieder öffnen. (os)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant