1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Bonn

Schwerer Unfall in Bonn: PKW überschlägt sich und trifft Fußgängerin

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht durch eine Straße zu einem Einsatz Nordrhein-Westfalen.
Die Polizei musste am Montagnachmittag wegen eines Unfalls in Bonn-Bad Godesberg ausrücken (Symbolbild). © Maximilian Koch/Imago

Eine 26 Jahre alte Fußgängerin wurde bei einem Unfall in Bonn schwer verletzt. Ein PKW überschlug sich und traf die an einer Ampel wartende Frau.

Bonn – An einer Kreuzung in Bonn kam es am späten Montagnachmittag zu einem schweren Unfall. Zwei Autos kollidierten an einer Kreuzung. Einer der PKWs überschlug sich und traf eine 26 Jahre alte Fußgängerin. Die Frau wurde schwer verletzt.

Bonn: Zwei Autos kollidieren an Kreuzung – PKW überschlägt sich

Der Unfall ereignete sich gegen 17:40 Uhr in Bonn-Bad Godesberg. Wie die Polizei am Montagabend mitteilt, fuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Annaberger Straße in Richtung B9. Gleichzeitig fuhr eine 58 Jahre alte Frau mit ihrem PKW über die Martin-Luther-Allee in Richtung August-Bebel-Allee.

An der Kreuzung Annaberger Straße/August-Bebel-Allee stießen beide Autos zusammen. Angaben zur Unfallursache machte Polizei noch nicht. Durch den Aufprall überschlug sich das Auto der 58-Jährigen und traf eine 26-jährige Fußgängerin, die gerade an einer Ampel wartete.

Schwerer Unfall in Bonn: Schwer verletzte Fußgängerin in Uniklinik gebracht

„Durch den Aufprall wurde die Fußgängerin schwer verletzt und nach Erstbehandlung durch den Notarzt mittels Rettungstransportwagen in die Uniklinik verbracht. Die PKW-Fahrerin wurde leicht verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht“, berichtet die Polizei.

Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 50.000 Euro. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant