1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Borken: Emu entlaufen – Polizei lockt ihn mit Hundefutter an

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Polizist lockt einen entlaufenen Emu mit Hundefutter in einer Rascheldose an.
Ein Polizist lockt einen entlaufenen Emu mit Hundefutter in einer Rascheldose an. © picture alliance/dpa/Polizei Borken | Polizei Borken

Ein entlaufener Emu hat die Polizei in Borken am Dienstag auf Trab gehalten. Nur mit Hundefutter ließ sich der widerspenstige Ausreißer wieder einfangen.

Borken – Polizeibeamte in Borken im Münsterland haben einen entlaufenen Emu mit Hundefutter angelockt und so schließlich einfangen können. Zeugen hatten am Dienstagmorgen beobachtet, wie der australische Laufvogel allein auf einem Weg im Wald herumspazierte, wie die Polizei mitteilte. Herbeigerufene Beamte versuchten zunächst vergeblich, den Emu mit einer Leine einzufangen.

Borken: Gras und Möhren waren dem Emu nicht genehm

Auch das zunächst angebotene Futter – Gras und Möhren – verschmähte der Ausreißer. Erst als die Beamten ihn mit Hundefutter in einer Rascheldose anlockten, folgte er ihnen auf den Hof eines Anwohners, wo er in der Falle saß. Am Nachmittag teilte die Polizei mit, dass der Emu wohlbehalten zurück bei seiner Halterin sei. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant