1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brand in Altena: Feuer in Wohnhaus auf der Rahmedestraße

Erstellt:

Feuerwehr
Die Feuerwehr ist wegen eines brennenden Wohnhauses in Altena im Großeinsatz (Symbolbild). © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

In Altena ist ein Brand in einem Wohnhaus ausgebrochen. Die Rahmedestraße wurde gesperrt. Anwohner sollen Fenster und Türen schließen.

Altena – Großeinsatz für die Feuerwehr in Altena (NRW). Dort ist in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Wegen des Brandes wurde inzwischen auch die Bevölkerung über die Warn-App NINA vor Rauchgasen gewarnt. Es komme zu „Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag“, heißt es in der Mitteilung. „Gesundheitliche Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden.“

In dem betroffenen Bereich sollen sich Betroffene sofort in geschlossene Räume begeben, vorsorglich Fenster und Türen schließen sowie Klima und Lüftungsanlagen abschalten.

Brand auf Rahmedestraße in Altena: Sperrung für den Verkehr

Das brennende Haus liegt an der Rahmedestraße. Die Löscharbeiten laufen aktuell noch. Eine Person soll bei dem Brand schwer verletzt worden sein, berichtet come-on.de. Ein Rettungshubschrauber ist demnach ebenfalls im Einsatz, um die verletzte Person in eine Spezialklinik nach Aachen zu bringen.

Das Feuer sorgt auch für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Rahmedestraße ist gesperrt. Sie gilt als wichtige Ausweichstrecke für die an der Talbrücke Rahmede gesperrte A45. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant