1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brand auf Zanders-Gelände in Bergisch Gladbach gelöscht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melissa Ludstock, Benjamin Stroka

In Bergisch Gladbach gab es am Freitagmorgen einen Brand auf dem Gelände der ehemaligen Firma Zanders. Das Feuer konnte mittlerweile gelöscht werden.

Update, 17:35 Uhr: Nach dem Brand auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik Zanders an der Gohrsmühle in Bergisch Gladbach hat die Feuerwehr weitere Details zum Einsatz genannt. Demnach wurde das Feuer gegen 7:20 Uhr von einem Zeugen gemeldet, der den Rauch bemerkt hatte. Die Rauchwolke zog in Richtung der Innenstadt von Bergisch Gladbach. „Es kam in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach zu einer deutlichen Geruchsbelästigung“, berichtet die Feuerwehr. Es kam zu einem Großeinsatz. 80 Wehrleute und 35 Fahrzeuge machten sich auf den Weg zum einstigen Zanders-Gelände.

Das Feuer war demnach in einer Nebenhalle der ehemaligen Papiermaschine 3 ausgebrochen. Zahlreiche Einsatzkräfte bekämpften dort die Flammen. „Das Feuer war schnell unter Kontrolle und eine Ausbreitung konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden“, so die Feuerwehr weiter. Die Einsatzkräfte konnten 13 Arbeiter auf dem Gelände unverletzt in Sicherheit bringen. Die Nachlöscharbeiten waren gegen 10 Uhr beendet. Dann konnte auch Entwarnung gegeben werden.

Bergisch Gladbach: Entwarnung nach Brand auf Zanders-Gelände

Update vom 18. November, 9:59 Uhr: Entwarnung in Bergisch Gladbach. Der Brand auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik Zanders wurde gelöscht. Das berichtet die Feuerwehr um kurz vor 10 Uhr. Auch die Warnungen über die Apps NINA und KATWARN sollen zeitnah zurückgenommen werden. Verletzt wurde niemand. Zudem habe ein Messfahrzeug nach der starken Rauchentwicklung die Innenstadt von Bergisch Gladbach kontrolliert. Es bestehe keine Gefahr. „Die Einsatzkräfte fahren wieder ihre Standorte an“, teilt die Feuerwehr über Facebook mit.

Erstmeldung:

Brand in Bergisch Gladbach: Rauch „weithin sichtbar“ – Geruchsbelästigung

Bergisch Gladbach – Die Feuerwehr ist aktuell in Bergisch Gladbach im Großeinsatz. Dort ist auf dem ehemaligen Fabrikgelände der Firma Zanders ein Brand ausgebrochen. Das teilt die Leitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreis mit. Die Folge: „Weithin sichtbaren Rauchentwicklung/Geruchsbelästigung“, heißt es in einer NINA-Warnung. Auch die Warn-App KATWARN hat gegen 8:20 Uhr ausgelöst.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Bergisch Gladbach beim Brand auf dem Zanders-Gelände.
Die Feuerwehr war mit rund 80 Einsatzkräften und 35 Fahrzeugen. vor Ort. © Feuerwehr Bergisch Gladbach

Brand auf Zanders-Gelände: Warnung für Bergisch Gladbach

Das Feuer seit mittlerweile unter Kontrolle und es bestehe keine Gefahr. Aber die Löscharbeiten werden noch länger dauern, sagte ein Feuerwehrsprecher gegenüber Radio Berg. Der Rauch zieht in Richtung der Innenstadt von Bergisch Gladbach, berichtet die Feuerwehr.

„Hierdurch kommt es zu einer Wahrnehmung und Geruchsbelästigung“ in der Innenstadt. Anwohner sollten „vorsorglich Fenster & Türen geschlossen halten“, informiert die Feuerwehr auf Twitter. In der NINA-Warnung heißt es weiter, dass Lüftungs- und Klimaanlagen abgeschaltet werden und dass Anwohner „sich so wenig wie möglich im Freien“ aufhalten sollen.

Firma Zanders in Bergisch Gladbach: Papierfabrik bis 2021

Archivbild aus der Papierfabrik Zanders von 1998: Mitarbeiter kontrollieren eine rund 30 Tonnen schwere Papierrolle.
Archivbild aus der Papierfabrik Zanders von 1998: Mitarbeiter kontrollieren eine rund 30 Tonnen schwere Papierrolle. © Roland_Scheidemann/dpa

Der Brand ist auf dem Gelände der ehemaligen Firma Zanders ausgebrochen. Zanders war eine 1829 in Bergisch Gladbach gegründete Papierfabrik. Zum 1. Mai 2021 wurde die Firma nach mehreren Verkäufen endgültig geschlossen. Die Zanders Paper GmbH musste zuvor im März 2021 Insolvenz anmelden. In der Folge wurde die Papierproduktion am Standort Gohrsmühle in Bergisch Gladbach nach mehr als 190 Jahren eingestellt. Weitere Informationen folgen. (mlu/bs) Tipp: Fair und verlässlich informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant