1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brand in Monheim: Feuer bricht in Wohnblock aus - 18 Bewohner gerettet

Erstellt:

Blaulicht an einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.
Großeinsatz in Monheim am Rhein: Bei einem Brand in einem Wohnblock konnten 18 Bewohner gerettet werden (Symbolbild). © IMAGO / Martin Wagner

Aus noch ungeklärter Ursache ist in einem Wohnblock in Monheim am Rhein ein Feuer ausgebrochen. 18 Bewohner konnten durch die Feuerwehr gerettet werden.

Monheim – 18 Menschen hat die Feuerwehr in Monheim am Rhein (Kreis Mettmann) aus einem brennenden Wohnblock gerettet, darunter mehrere Kleinkinder. Auch ein Hund wurde in Sicherheit gebracht. Eine Person sei mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen, hieß es. Lebensgefahr bestand aber nicht. Elf weitere Menschen wurden vom Rettungsdienst ambulant behandelt, danach aber entlassen.

Brand in Monheim am Rhein: 18 Menschen geretttet – eine Person kam eins Krankenhaus

Das Feuer war in der Nacht zum Sonntag in einer Wohnung des Mehrparteienhauses ausgebrochen. Als die Helfer eintrafen, riefen etliche Leute schon aus offenen Fenstern und von Balkonen aus um Hilfe. Mit Drehleitern und durch das Treppenhaus konnten die Hausbewohner gerettet werden. Auch ein Sprungpolster war aufgebaut worden. Die Situation sei sehr dramatisch gewesen, sagte der Leiter der Feuerwehr, Torsten Schlender. Mehrere Menschen seien zunächst in ihren Wohnungen eingeschlossen gewesen.

Feuerwehreinsatz in Monheim am Rhein: Brandursache unklar, Schaden in sechsstelliger Höhe

Laut Polizei waren fünf übereinander liegende Etagen vom Brand direkt betroffen, der ganze sechsstöckige Block sei derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Schadenshöhe wurde auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt. Wodurch das Feuer ausgebrochen war, werde noch untersucht. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt. (nb mit dpa/lnw)

Feuer in NRW: Großbrand in Köln-Porz – Notruf kam aus vorbeifahrendem Zug

Auch in Köln hat es an diesem Wochenende gebrannt. Wie die Feuerwehr berichtet, stand ein Gebäude in der Bahnhofsstraße im Stadtteil Porz in Flammen. Der erste Notruf wurde von einem Fahrgast aus einem vorbeifahrenden Zug abgesetzt, hieß es. Während der Löscharbeiten stürzte das Backsteingebäude zum Teil dann plötzlich ein. Verletzt wurde dabei zum Glück jedoch keiner der Rettungskräfte.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant