1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brand in Velbert: Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Die Warnapp NINA löste am Sonntagmorgen in Velbert aus. Zwei Gebäude standen in Flammen. Durch den Brand kam es zu Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag.

Velbert – In Velbert (Kreis Mettmann) warnt die Stadt am Sonntagmorgen (22. Januar) die Bürgerinnen und Bürger. Auch die Warnapp NINA löste zeitweise aus. „Durch einen Brand kommt es im Bereich Velbert-Mitte zu Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag“, hieß es am Sonntagmorgen.

Feuerwehrleute besprechen sich vor einem Feuer in Velbert.
In Velbert brennt eine Lagerhalle. Die Warnapp NINA löste aus (Symbolbild) © Feuerwehr Velbert

Brand in Velbert: Ehemaliges Verwaltungsgebäude und Lagerhalle in Flammen

Das ist passiert: Die Feuerwehr Velbert wurde am Sonntagmorgen um 4:44 Uhr zu einem Brand in einem leerstehenden Firmengebäude in der Mittelstraße alarmiert. „Dort brennt es in dem ehemaligen Verwaltungsgebäude sowie in einer Lagerhalle“, teilt die Feuerwehr am späten Morgen mit. „Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte im zweiten Obergeschoss des ehemaligen Verwaltungsgebäudes hinter den Fenstern dichter Rauch und Flammenschein erkannt werden.“ Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar.

Klar ist: Es waren viele Kräfte nötig, um den Brand zu löschen. „Seit heute Nacht sind sehr viele Einsatzkräfte vor Ort und löschen das Fabrikgelände“, so eine Feuerwehrsprecherin gegenüber 24RHEIN. Insgesamt dauerte der Großeinsatz mit rund 80 Kräften über zehn Stunden.

Das lag auch daran, dass gleich mehrere Feuer auf dem Gelände gelöscht werden mussten. „Am Eingang einer dahinter angebauten Lagerhalle konnte ein zweites Feuer festgestellt werden“ und „zwischenzeitlich hatte die Erkundung des Geländes ergeben, dass sich auf der Rückseite der Lagerhalle ein dritter Brand entwickelt hatte“, hieß es unter anderem.

Brand in Velbert: NINA warnt vor Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag

Auch die Warnapp NINA löste aus. Mehrere Stunden wurde vor Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag gewarnt. „Bitte schließen Sie sofort Fenster und Türen. Schalten Sie Lüftungs- und Klimaanlagen ab“, hieß es zeitweise. Mittlerweile wurde die Warnung jedoch von der Feuerwehr aufgehoben. Der Großbrand wirkt sich auch auf den Verkehr aus. „Bitte umfahrt den Bereich Mittelstraße/Schulstraße großräumig“, so die Feuerwehr. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant