1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Jugendlicher fährt in BMW-Cabrio nachts durch die Gegend – er war erst 14

Erstellt:

Zu Lichtspuren verwischtes Auto.
Der minderjährige Fahrer ignorierte die Polizei zuerst. (Symbolbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

Die Polizei in Brühl hat einen eher unüblichen BMW-Fahrer kontrolliert. Ein 14-Jähriger saß am Steuer des geliehenen Cabrios.

Brühl – Ein Jugendlicher ist in der Nacht auf Mittwoch (9. Februar) in Brühl bei einer nicht ganz so erlaubten Spritztour geschnappt worden. Bei einer Polizei-Kontrolle im Stadtteil Vochem hatte der 14-jährigen Fahrer einen gemieteten BMW zuerst falsche Angaben über zu seinen Personalien und seinem Alter gemacht, erklärte die Polizei Rhein-Erft-Kreis. Jedoch flog er anschließend dennoch auf.

Brühl: Polizei entdeckt 14-jährigen BMW-Fahrer – zwei Volljährige auf der Rückbank

Gegen 2 Uhr hatte die Polizei den BMW 218i auf der Bremer Straße bemerkt und wurde berechtigterweise skeptisch. Denn auf erste Anhaltezeichen reagierte der Fahrer nicht, erklärte ein Sprecher. Nach kurzer Zeit bog das BMW-Cabrio dann aber doch auf das Gelände einer nahegelegenen Tankstelle ein. Bei der Kontrolle fiel nicht nur der auffallend junge Mann am Steuer, sondern auch zwei Männer auf der Rückbank auf (21, 22).

Der Fahrer erklärte der Polizei keinen Ausweis dabei zu haben. Jedoch blieben die Beamten hartnäckig und durchsuchte den Jugendlichen. Dabei fanden sie eine Krankenversicherungskarte und einen Corona-Testnachweis. Da dadurch die Lüge des 14-Jährigen aufflog, nannte er anschließend sein echtes Geburtsdatum.

Brühl: BMW war gemietet – Insasse fährt nach Kontrolle weiter

Anschließend kam heraus, dass der BMW sogar gemietet war. Sowohl gegen den noch unklaren Mieter als auch den Jugendlichen leitete die Polizei Ermittlungen ein. Die Weiterfahrt wurde anschließend vom 21-jährigen Beifahrer übernommen, da dieser einen Führerschein vorlegen konnte. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant