1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brühl: Mann hat mehrere Kinder sexuell missbraucht – wer hat ihn gesehen?

Erstellt: Aktualisiert:

Immer mehr Menschen sind im Straßenverkehr gestorben, gerade die Zahl der Kinder ist schockierend. (Symbolbild)
Der gesuchte Sexualstraftäter hat immer wieder Kinder auf der Straße angesprochen. (Symbolbild) © Patrick Pleul/dpa

Die Polizei Köln sucht nach einem Sexualstraftäter, der in Brühl mehrere Kinder angesprochen und ihnen Sexvideos gezeigt haben soll. So soll er aussehen.

Brühl – In Brühl ist es im Oktober zu mehreren Fällen von sexuellem Missbrauch von Kindern gekommen. Ein Mann soll verschiedene 10- und 11-Jährige angesprochen und ihnen Sex-Videos gezeigt haben. Die Polizei Köln fahndet nun nach dem Unbekannten und sucht „drigend Zeugen“.

Brühl: Mann zeigt mehreren Mädchen Sex-Videos – eine 10-Jährige gielt er am Arm fest

Nach aktuellem Stand geschah der erste Vorfall am 2. Oktober um 18:15 Uhr auf dem Nord-Süd-Weg in Brühl-Vochem. Dabei soll der mutmaßlichen Sexualstraftäter ein 11-jähriges Mädchen nach dem Weg gefragt und ihr ein Sexvideo auf seinem Smartphone gezeigt haben, erklärt die Polizei am Donnerstag.

Ebenfalls ein 11-Jährige berichtete von einem ähnlichen Fall am 4. Oktober gegen 7:45 Uhr auf der Theodor-Heuss-Straße. Nach den Herbstferien folgten dann noch zwei weitere. Der Mann soll am 25. Oktober zwischen 7:15 und 7:30 Uhr ein Mädchen (10) auf der Wittelsbacher Straße und um 7:45 Uhr ein weiteres Mädchen (11) auf der Von-Wied-Straße auf gleiche Weise angesprochen haben. Die 10-Jährige soll er auch beim Zeigen des Videos sogar am Handgelenk festgehalten haben.

Missbrauch in Brühl: So soll der gesuchte Sexualstraftäter aussehen

Die Vorfälle wurden am 26. Oktober von der Polizei Köln übernommen und anschließend als sexueller Missbrauch eingestuft. Wer etwas gesehen hat oder womöglich Hinweise zu dem Gesuchten machen kann, soll sich telefonisch unter der Nummer 0221 229-0 oder per E-Mail an „poststelle.koeln@polizei.nrw.de“ bei der Polizei melden.

Sexueller Missbrauch in Brühl: Polizei gibt Tipps für Eltern – so schützt man seine Kinder

Parallel zu der Fahndung nach dem Sexualstraftäter in Brühl hat die Polizei noch Hinweise gegeben, wie Eltern ihre Kinder vor dem Ansprechen von Fremden schützen können. Hier Beispiele im Überblick:

(os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant