1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brühl: Räuber überfällt Discounter und feuert Schuss ab – Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Schriftzug Polizei auf einem Einsatzfahrzeug.
Bei einem Überfall auf einen Discounter in Brühl bedrohte der Räuber den 21-jährigen Angestellte und weitere Kunden mit einer Schreckschusswaffe (Symbolbild). © Fotostand / Gelhot / IMAGO

Bei einem Überfall auf einen Discounter in Brühl erbeutete der Räuber Bargeld und Zigaretten, anschließend feuerte er einen Schuss ab. Nun ermittelt die Polizei.

Brühl – In Brühl hat ein Räuber einen Discounter überfallen und beim Verlassen des Geschäfts einen Schuss abgefeuert. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, konnte die Patronenhülse sichergestellt werden. Demnach hat es sich um eine Schreckschusswaffe gehandelt. Das ist über den unbekannten Räuber und den Überfall bekannt.

Überfall in Brühl: Räuber soll nur etwa 1,60 groß gewesen sein – Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wie die Polizei berichtet, soll der Räuber, der den Discounter an der Römerstraße überfallen hatte, etwa 18 bis 25 Jahre alt und nur etwa 1,60 Meter groß gewesen sein. Zur Tatzeit war er außerdem mit einer dunklen Jacke und einem auffallend gelben Pullover sowie einer dunklen Mütze bekleidet. Sein Gesicht versteckte er hinter einer medizinischen Maske.

Die Tat fand am Montag, dem 15. März gegen 21:45 Uhr, kurz vor Geschäftsschluss statt. Dem Täter wird vorgeworfen, den 21-jährigen Angestellten und weitere Kunden mit einer Pistole bedroht zu haben. Er erbeutete Zigaretten und Bargeld aus der Kasse und flüchtete anschließend aus dem Geschäft. Im Ausgangsbereich feuerte er aus seiner Waffe einen Schuss ab und rannte dann in Richtung „Am Römerkanal“ weg.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 02233 52-0 entgegen.

Überfall: In Rommerskirchen raubten Diebe einen Discounter und einen Getränkemarkt aus

Im Dezember des vergangenen Jahres erregte in der Region ein anderer Vorfall Aufmerksamkeit. Wie die Polizei berichtete, wurden in Rommerskirchen, rund 27 Kilometer nordwestlich von Köln, zeitgleich zwei benachbarte Geschäfte ausgeraubt. Die Täter schlugen in einem Getränkemarkt und in einem benachbarten Discounter zu. (nb)

Auch interessant