1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bünde: Frau sperrt betrunkenen Dieb per Fernbedienung in BMW ein

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Hand hält einen Autoschlüssel in der Hand, im Hintergrund ist ein Auto zu sehen.
Eine verriegelte ihr Auto, um die Flucht eines Autodiebs zu verhindern. (Symbolbild) © Jose Carlos Ichiro/Imago

In Bünde hat eine Frau einen Autodieb in ihrem Auto eingeschlossen, als dieser versucht hatte, es kurzzuschließen. Er hatte Alkohol und Drogen im Blut.

Bünde – Per Fernbedienung hat in Bünde im Kreis Herford (NRW) eine Anwohnerin einen mutmaßlichen Autodieb eingesperrt. Laut Mitteilung der Polizei hatte die 22-Jährige in der Nacht auf Mittwoch mehrfach ein Hupen aus ihrer Garage gehört. Als sie nachschaute, entdeckte sie einen Mann, der den BMW offenbar gerade kurzschließen wollte. Sie verriegelte das Auto, um die Flucht zu verhindern.

Versuchter Diebstahl in Bünde: Betrunkener wollte wohl auch in Haus einbrechen

Als die Polizei am Haus im Hengsthorst eintraf, weigerte sich der 32-Jährige, das Fahrzeug zu verlassen. Laut Mitteilung war er betrunken und stand unter Drogeneinfluss. Die Beamten nahmen eine Blutprobe und leiteten Ermittlungen ein. Der Eindringling hatte offenbar nicht nur die Garage durchwühlt und Autos beschädigt, sondern auch versucht, ins Haus einzubrechen. Nun erwarten den Mann gleich mehrere Anzeigen. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant