1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Buß- und Bettag: In welchen Bundesländern ist am Mittwoch ein Feiertag?

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Der Buß- und Bettag ist am 16. November 2022. In welchen Bundesländern ist dieser Mittwoch ein Feiertag? Was trifft auf NRW zu?

Hamm - Wer in seinen Kalender 2022 schaut, der sieht für den Mittwoch, 16. November, einen Eintrag: Buß- und Bettag. Doch was hat es damit auf sich? wa.de beantwortet die Frage: Ist dieser Tag in NRW und Deutschland ein Feiertag?

In Deutschland ist der Buß- und Bettag ein Feiertag der evangelischen Kirche – immer elf Tage vor dem ersten Adventssonntag. Diesmal also am 16. November 2022. Beim Buß- und Bettag geht es per Definition um eine Buße im religiösen Sinne, etwa um Reue für begangene Sünden.

Der Buß- und Bettag geht auf Notzeiten und sollte seinerzeit in Zeiten von Krieg, Hunger und anderen Nöten als Tag der Buße dienen.

Wo ist Buß- und Bettag in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag?

Mittlerweile ist der Buß- und Bettag nur noch in Sachsen ein gesetzlicher Feiertag. Das war mal anders. Denn in der Zeit von 1981 bis 1994 war der Buß- und Bettag ein gesetzlicher Feiertag für ganz Deutschland – auch in Bundesländern mit überwiegend katholischer Bevölkerung wie zum Beispiel Nordrhein-Westfalen oder Bayern hatten Arbeitnehmer einen freien Arbeitstag.

Im Jahr 1995 wurde der gesetzliche Feiertag aber gestrichen. Es war ein politischer Kompromiss. Denn so sollte der Beitrag der Arbeitgeber zur neu eingeführten Pflegeversicherung aufgefangen werden.

Buß- und Bettag: Wer hat wo frei?

In welchen Bundesländern ist Buß- und Bettag kein Feiertag?

Vor einigen Tagen, am 13. November 2022, war Volkstrauertag. Dabei handelt es sich um einen „stillen Tag“. Auch in NRW galten daher an jenem Sonntag einige Verbote.

Auch interessant