1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Boosterimpfung Essen: Wo gibt es die Corona-Impfung?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Isabel Wetzel

Eine medizinische Mitarbeiterin bereitet eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff vor: In Essen starten die Boosterimpfungen
Viele Menschen in Essen sind mittlerweile bereits seit einem halben Jahr vollständig geimpft - Zeit für die Boosterimpfung. © Jeff Kowalsky/afp

Die vierte Corona-Welle rollt über NRW. Eine Lösung gegen hohe Infektionszahlen soll die Booster-Impfung sein. Wo gibt es die Auffrischung in Essen und wer bekommt sie? 

Essen – Schon vor Monaten haben Experten vor der vierten Corona-Welle gewarnt – jetzt ist sie in vollem Gange. Am 10. November erst hat die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland mit mehr als 50.000 ein neues Rekord-Hoch erreicht. Noch nie, seit Beginn der Pandemie, haben sich hierzulande innerhalb von 24 Stunden so viele Menschen mit dem Virus infiziert. Und auch in NRW steigen die Zahlen, die Inzidenz in Essen liegt bereits seit Anfang November wieder deutlich über 100.

Booster-Impfung Essen: Wo bekomme ich die dritte Corona-Impfung?

Obwohl das Impfzentrum in Essen am 26. September geschlossen wurde, gibt es hier nach wie vor zahlreiche Möglichkeiten, sich gegen Corona impfen zu lassen. Grundsätzlich sind die in Essen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte die ersten Anlaufstellen, wenn man eine Boosterimpfung bekommen möchte. Doch die sogenannte koordinierende COVID-19 Impfeinheit (KoCI) organisiert regelmäßige Impfaktionen in Essen.

Bei den Hausärzten muss in der Regel ein Termin für die Boosterimpfung vereinbart werden. Die öffentlichen Impfaktionen laufen alle ohne vorherige Anmeldung. Die Boosterimpfung ist für Bürgerinnen und Bürger kostenlos.

Der 24RHEIN-Newsletter

Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Immer wieder auftretende Impfdurchbrüche und vereinzelte Patienten, die trotz vollständiger Impfung auf der Intensivstation behandelt werden müssen, bereiten besondere Sorge. Das betrifft vor allem Menschen, die schon sehr früh geimpft wurden und deren Immunantwort nun langsam wieder nachlässt. Die Lösung sollen sogenannte Boosterimpfungen, also eine dritte Corona-Impfung, sein. Das Land NRW hat die Impfzentren zum 1. Oktober geschlossen, so auch in Essen.

Corona: Boosterimpfung in Essen – Termine für Impfaktionen

DatumUhrzeitWo?
Dienstag, 23. November12 bis 17 UhrVogelheim, Jugendhof (Lütkenbrauk 12)
Mittwoch, 24. November12 bis 17 UhrAltendorf, Kirche St. Mariä Himmelfahrt (Helenstraße/Ehrenzeller Str.)
Mittwoch, 24. November12 bis 17 UhrAltenessen-Nord, DITIB-Moschee (Heßlerstr. 115)
Mittwoch, 24. November12 bis 16 UhrSüdostviertel, Essener Tafel (Steeler Str. 137)
Donnerstag, 25. November*10 bis 17 UhrEssen-Mitte, AOK-Haus (Friedrich-Ebert-Str. 49)
Donnerstag, 25. November14 bis 19 UhrHolsterhausen, Evangelisches Jugendhaus (Planckstr. 113)
Freitag, 26. November14 bis 19 UhrWestviertel, Kronenberg Cener (Haedenkampstr. 21)
Samstag, 27. November12 bis 17 UhrAltenessen-Nord, Islamisches Zentrum Essen (Schnieringstr. 50)
Samstag, 27. November12 bis 17 UhrOstviertel, Islamisches Kulturzentrum für Albaner e.V. (Elisenstraße 18)
Samstag, 27. November17:30 bis 21 UhrRüttenscheid, Impfbus (Rüttenscheider Str. 100-104)
Sonntag, 28. November9 bis 14 UhrRüttenscheid, Essen Motor Show (Impfbus zw. Grugahalle und Haupteingang Messe)
Donnerstag, 2. Dezember*10 bis 17 UhrEssen-Mitte, AOK-Haus (Friedrich-Ebert-Str. 49)
Donnerstag, 16. Dezember*10 bis 17 UhrEssen-Mitte, AOK-Haus (Friedrich-Ebert-Str. 49)
Mittwoch, 22. Dezember*10 bis 17 UhrEssen-Mitte, AOK-Haus (Friedrich-Ebert-Str. 49)

*An den mit Stern markierten Terminen ist auch eine Zweitimpfung mit dem Corona-Impfstoff von Moderna möglich.

Corona in Essen: Wer bekommt die Boosterimpfung?

Essen richtet sich bei den Boosterimpfungen grundsätzlich nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko). Nachdem das Gremium die Boosterimpfung zunächst nur für ältere Menschen und vulnerable Gruppen (pflegebedürftige oder besonders immungeschwächte Menschen) empfohlen hatte, gab es am Donnerstag (18.11.2021) in Berlin bekannt, dass die dritte Impfung künftig allen Geimpften ab 18 Jahren empfohlen werden soll. Ein entsprechender Entwurf werde aktuell geprüft, die Empfehlung sei noch nicht final.

Für den Impfstoff Johnson&Johnson gibt es eine Besonderheit. Bei der einmaligen Impfung mit diesem Vektor-Impfstoff kann die Booster-Impfung bereits vier Wochen nach Verabreichung der ersten Dosis erfolgen und soll mit einem mRNA-Impfstoff durchgeführt werden.

Boosterimpfung in Essen: Was muss ich mitbringen?

Wie schon bei den bisherigen Erst- und Zweitimpfungen benötigen Interessierte ein Ausweisdokument. Zusätzlich sollte der Nachweis über den bisherigen Impfschutz gegen Corona mitgebracht werden (Impfpass oder digitaler Nachweis). Die Boosterimpfungen werden in Essen aktuell nur mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer durchgeführt. (iwe) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Booster-Impfung NRW: Wo es in NRW die dritte Corona-Impfung gibt

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 23. November aktualisiert. Neu: mobile Impftermine auf dem aktuellen Stand. Stiko-Empfehlung aktualisiert.

Auch interessant