1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt wieder über 100 – höchster Wert seit Ende Januar

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Abstrich für einen PCR-Test wird von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum genommen.
Ein Mitarbeiter eines Corona-Testzentrums nimmt einen Abstrich für einen PCR-Test (Symbolbild). © Sina Schuldt/dpa

Die 7-Tage-Inzidenz in NRW hat die 100er-Marke überschritten. Das geht aus den neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor. Was das für die bisherigen Lockerungen bedeutet, bleibt aber unklar.

Düsseldorf – Nach fast zwei Monaten liegt die Corona-Wocheninzidenz in Nordrhein-Westfalen wieder über der Schwelle von 100. Pro 100 000 Einwohner haben sich binnen sieben Tagen 103,5 Menschen nachweislich mit dem Virus angesteckt, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts vom Sonntagmorgen hervorgeht.

Corona in NRW: Wocheninzidenz so hoch wie seit dem 26. Januar nicht mehr

Ähnlich hoch war das Infektionsgeschehen zuletzt am 26. Januar, als ein Wert von 102,4 ermittelt worden war. Der 100er-Wert ist symbolisch wichtig und war beim letzten Corona-Gipfel von Bund und Ländern als Grenzwert für eine Notbremse definiert worden – unmittelbare Folgen aus der Landesverordnung ergeben sich daraus zunächst aber nicht. Am Montag beraten Bund und Länder über das weitere Vorgehen. Im Bundesschnitt ist die Inzidenz etwa so hoch wie in NRW.

Mit Köln liegt die größte Stadt in NRW schon seit mehreren Tagen bei einem Inzidenzwert von mehr als 100. (bs/dpa/lnw)

Auch interessant