1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Lockerungen in den Niederlanden: Clubs öffnen, Maskenpflicht entfällt

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Niederländische Fußballfans im Stadion.
Für Getestete, Geimpfte und Genesene fällt bei Sportveranstaltungen in den Niederlanden die Abstandsregel weg. (Symbolbild) © Marius Becker/dpa

Seit Wochen werden die Corona-Regeln in den Niederlanden gelockert. Den nächsten großen Schritt gibt es am 26. Juni – dann fällt sogar fast überall die Maskenpflicht.

Den Haag – Auch wenn die Corona-Regeln in NRW und ganz Deutschland in den vergangenen Wochen immer weiter gelockert wurden – die Niederlande gehen ab dem 26. Juni sogar noch einen Schritt weiter. Bereits am 28. April begannen umfangreiche Öffnungen im Nachbarland, wodurch Reisen und vor allem Kurztrips in die Niederlande bei Menschen aus Deutschland sehr beliebt wurden. Ab dem 26. Juni treten weitere, sehr umfangreiche Lockerungen in Kraft, die auch für Urlauber die Niederlande sehr attraktiv machen dürften. Alle Reisebestimmungen aus Deutschland für die Niederlande gibt es übrigens im großen 24RHEIN-Überblick.

Corona in den Niederlanden: Diese Lockerungen gelten ab dem 26. Juni

Niederlande: Umfassende Corona-Lockerungen ab dem 26. Juni

Damit gilt ab dem 26. Juni Schritt vier des sogenannten Wiedereröffnungsplans in den Niederlanden. Darin fallen die Kontaktbeschränkungen, sowohl zu Hause als auch in der Öffentlichkeit, komplett weg. Bislang durften sich maximal vier Personen treffen. Allerdings empfiehlt die niederländische Regierung weiterhin das Abstandhalten von mindestens 1,5 Metern. Auch die Maskenpflicht fällt in den allermeisten Bereichen weg. Nur in Situationen, wo das Abstandhalten von mindestens 1,5 Metern „unmöglich“ ist, wie die Regierung formuliert, gilt weiterhin eine Maskenpflicht. Als Beispiele nennen die Niederlande den öffentlichen Nahverkehr, Flugzeuge, Flughäfen oder Bahnhöfe.

In allen Lokalitäten, wie Restaurants, Kinos oder Zoos, gibt es keine Einschränkungen mehr im Hinblick auf Öffnungszeiten. Wo es Sitzplätze gibt, muss die Abstandsregel eingehalten werden. In Geschäften oder Museen steigt die mögliche Kapazität, da nun eine Person pro fünf Quadratmeter erlaubt ist. In Lokalitäten und Geschäften, wo das niederländische Corona-Zugangssystem genutzt wird, fällt die Abstandsregel weg und Öffnung in voller Kapazität ist wieder möglich. Restaurants können sich beispielsweise entscheiden, das Zugangsystem zu nutzen, und dürfen dann ohne jegliche Einschränkungen öffnen.

Das Corona-Zugangssystem in den Niederlanden

In den Niederlanden wurde ein Zugangssystem eingeführt, wodurch noch weitreichendere Öffnungen möglich sind. In bestimmten Situationen ist der sogenannte „Coronavirus Entry Pass“ nötig. Dafür benötigt man die CoronaCheck-App aus den Niederlanden. Dort werden persönliche Daten (Name, Geburtsdatum, Test-, Impf- oder Genesenennachweis) gespeichert, die beim Betreten von Veranstaltungen oder bestimmten Lokalitäten überprüft werden. Das System funktioniert relativ ähnlich, wie der in Deutschland bekannte digitale Impfpass.

Corona-Lockerungen: In den Niederlanden öffnen Clubs und Discotheken

Auch das Nachtleben in den Niederlanden nähert sich wieder der Normalität vor Corona an. Ab dem 26. Juni dürfen Clubs und Discotheken im Land wieder öffnen. Allerdings ist das Corona-Zugangssystem mit dem „Coronavirus Entry Pass“, beziehungsweise der Nachweis eines negativen Tests, einer vollständigen Impfung oder einer Genesung, hier verpflichtend, da dort kein Abstand eingehalten werden kann. Gleichzeitig fällt auch das Alkoholverbot ab 22 Uhr. Zuvor war der Verkauf und Konsum von Alkohol ab 22 Uhr in den Niederlanden untersagt.

Sportveranstaltungen dürfen auch im Amateurbereich wieder besucht und veranstaltet werden. Hier gilt die Abstandsregel. Wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, greift erneut das Zugangssystem.

Diese umfassenden Lockerungen treten ab dem 26. Juni in Kraft und gelten voraussichtlich bis Mitte August. Dann will die niederländische Regierung entscheiden, wie und wann man den letzten Schritt zur Wiedereröffnung des Landes geht. In diesem würde sogar der Mindestabstand abgeschafft werden. Aktuell liegt die Corona-Inzidenz in den Niederlanden bei 31,1 (Stand: 24. Juni). (bs)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant