1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Corona in NRW: Inzidenz wieder dreistellig – Wert steigt auf 109,0

Erstellt: Aktualisiert:

Menschen mit Mund-Nasen-Maske gehen durch die Fußgängerzone in Leverkusen.
Leverkusen hat am 30. Oktober den höchsten Inzidenzwert in NRW (Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

In NRW hat die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 erneut überschritten. Am Freitag lagen 1211 Corona-Patienten auf Intensivstationen.

Düsseldorf – In der Corona-Pandemie sind haben die Inzidenzzahlen in NRW erstmals seit längerer Zeit wieder dreistellige Werte erreicht. Laut Robert Koch-Institut wurden NRW-weit am Samstag (30. Oktober) 104,1 Infektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen registriert, am Sonntag 109,0. Am Freitag hatte der Wert noch bei 99,7 gelegen, am vergangenen Montag bei 77,2.

In NRW-Krankenhäusern lagen nach Landesangaben vom Freitag 1211 Covid-19-Patienten, davon 334 auf Intensivstationen. 203 Patienten mussten beatmet werden. Neuere Zahlen gab es am Samstag zunächst nicht. Am Freitag erklärte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, der größte Teil der Corona-Intensivpatienten sei ungeimpft.

Corona NRW: Köln mit Inzidenz von 153,5

Für die Großstadt Köln wurde eine Inzidenz von 153,5 registriert (Samstag 141,2) – der dritthöchste Wert in NRW. Noch höhere Werte verzeichnet das RKI am Samstag für Leverkusen (189,7) und den Kreis Minden-Lübbecke (215). Deutlich niedriger liegen die Zahlen in Wesel am Niederrhein (60,0) und dem westfälischen Landkreis Coesfeld (57,1).

Innerhalb eines Tages wurden im bevölkerungsreichsten Bundesland 2922 neue Corona-Fälle registriert. Acht Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 kamen hinzu. Seit Freitag gilt in NRW die neue Fassung der Corona-Schutzverordnung. Die Corona-Regeln für NRW gibt es in unserem Überblick. (dpa/lnw/sk) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant