1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Aktion in Solingen: DJ, Cocktails, Foodtruck – und die Impfung gegen Corona

Erstellt: Aktualisiert:

Mehrere Personen auf einer Tanzfläche in einem Club.
Mit einer Party-Aktion will das Impfzentrum Solingen mehr Impfwillige ansprechen (Symbolbild) © Thierry Breton/Imago

Solingen setzt im Kampf gegen das Coronavirus jetzt auf das „Late-Night-Impfen“. Neben der Corona-Impfung gibt es im Impfzentrum auch noch Cocktails und Clubmusik.

Solingen – In Solingen können sich junge Menschen am Wochenende bei Cocktails und Musik gegen das Coronavirus impfen lassen. „Den Wartebereich im Impfzentrum gestalten wir ein bisschen als Lounge, so gut es eben geht“, sagte ein Sprecher der Stadt am Montag. Zudem gebe es beim „Late-Night-Impfen“ einen DJ, alkoholfreie Cocktails und einen Foodtruck vor dem Zentrum. Für die Impfwilligen seien Getränke und Essen kostenlos.

Corona in Solingen: „Late-Night-Impfen“ mit DJ und Cocktail

Das Angebot richtet sich nach Angaben der Stadt vor allem an junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, diese könnten ohne Termin vorbeikommen. Verbindlich ist die Altersgrenze nicht: „Wir werden wohl keinen zurückschicken, der an dem Abend kommt“, sagte der Sprecher.

Im Angebot sind demnach die Impfstoffe von Johnson & Johnson und Biontech. Für die Aktion legen die Mitarbeiter im Impfzentrum Solingen eine Nachtschicht ein – das „Late-Night-Impfen“ wird Freitag und Samstag von 20 bis 23 Uhr angeboten. Zwei weitere Termine sind für den 23. und 24. Juli geplant.

Corona in NRW: Städte planen besondere Impf-Aktionen

Auch die Stadt Wuppertal will Partygänger für eine Impfung begeistern. In der Nacht von Freitag auf Samstag können sich Feiernde deshalb direkt vor dem Clubbesuch impfen lassen, wie die Stadt am Montag mitteilte. Dafür werde im Schnelltestzentrum direkt neben dem „Kitchen Klub“ am Freitagabend ein Impfzentrum eingerichtet. „Los geht es um 22 Uhr, eine Stunde später öffnet der Club“, teilte die Stadt weiter mit. Die letzte Impfung sei gegen 2 Uhr möglich.

Ein Termin ist demnach auch hier nicht nötig. Allerdings weist die Stadt darauf hin, dass alkoholisierte Menschen nicht geimpft werden können – und auch nach der Spritze werde empfohlen auf Alkohol zu verzichten. In Köln können sich Impfwillige derzeit an beliebten Hotspots impfen lassen. Dabei tourt der Impfbus durch das gesamte Kölner Stadtgebiet – vom Aachener Weiher bis zum Rudolfplatz. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant