1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Corona in NRW: Inzidenz stagniert, über 2000 Neuinfektionen – die Lage am 10. März

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein Schild mit der Aufschrift „Stop Corona“ hängt an der Uferpromenade des Dortmunder Phoenix Sees
Ein Schild mit der Aufschrift „Stop Corona“ hängt an der Uferpromenade des Dortmunder Phoenix Sees an einem Mast. © Bernd Thissen/dpa

In unserem Newsticker finden Sie aktuellen Zahlen zu Corona-Neuinfektionen, der 7-Tage-Inzidenz, Todesfällen und den bisher gemeldeten Corona-Fällen in Nordrhein-Westfalen.

Update vom 10. März, 07:37 Uhr: Die Wocheninzidenz in NRW hat sich am Dienstag kaum verändert und liegt am Mittwoch bei 65,3 (Vortag: 65,9). Es gibt außerdem 2.107 neue Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen. Damit wurden seit Beginn der Pandemie 547.976 Personen in NRW mit dem Coronavirus infiziert. Zudem sind 40 weitere Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung gestorben.

Aktuell sind in Nordrhein-Westfalen etwa 25.800 Menschen infiziert. (Datenstand 10. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt minimal an – die Lage am 9. März

Update vom 9. März, 06:45 Uhr: Die Wocheninzidenz in NRW ist auch am Dienstag erneut leicht angestiegen. Das Gesundheitsministerium meldete nun einen Wert von 65,9 (Vortag: 65,8). Es gibt außerdem 936 neue Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen. Damit wurden seit Beginn der Pandemie 545.869 Personen in NRW mit dem Coronavirus infiziert. Zudem sind 66 weitere Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung gestorben. Die Zahl der Verstorbenen war am Vortag dagegen deutlich geringer – so meldete das Gesundheitsministerium am Montag, dem 8. März, drei Tote.

Derzeit gibt es in Nordrhein-Westfalen etwa 25.700 Corona-Fälle. (Datenstand 9. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Weniger Neuinfektionen, aber die Wocheninzidenz steigt leicht – die Lage am 8. März

Update vom 8. März, 6:40 Uhr: Zum Start in die Woche steigt die 7-Tage-Inzidenz in NRW erneut leicht an. Das Gesundheitsministerium meldet aktuell einen Wert von 65,8 (Vortag: 65,1). Zum Montag wurden außerdem 849 neue Corona-Fälle gemeldet. Dafür ist die Zahl der Todesfälle stark gesunken. Am Montag starben drei Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung.

Aktuell gibt es in NRW 26.700 bestätigte aktive Corona-Fälle. Seit Beginn der Pandemie haben sich im Bundesland 544.933 mit Covid-19 infiziert. (Datenstand 8. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt auf 65,1 – Zahl der Neuinfektionen gesunken – die Lage am 7. März

Update vom 7. März, 10:05 Uhr: Die Wocheninzidenz steigt in NRW weiter an: Am Sonntag meldete das NRW-Gesundheitsministerium einen Wert von 65,1. Es gab 1685 Neuinfektion. Damit beläuft sich die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen seit Beginn der Pandemie auf 544.084. Gemeldet wurden am Sonntag außerdem 14 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. (Datenstand 7. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt auf 63,9 – mehr als 2000 neue Infektionen – die Lage am 5. März

Update vom 5. März, 6:45 Uhr: Am Freitag meldet das Gesundheitsministerium eine 7-Tage-Inzidenz von 63,9 (Vortag: 62,8), die damit wieder leicht angestiegen ist. 2212 Neuinfektionen gibt es in NRW. Damit sind akut etwa 26.000 Menschen in Nordrhein-Westfalen mit dem Coronavirus infiziert. Das Ministerium meldete außerdem 46 weitere Todesfälle. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beläuft sich damit auf insgesamt 13.310. (Datenstand 5. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt leicht, Neuinfektionen über 2.000 – die Lage am 4. März

Update vom 4. März, 6:44 Uhr: Gute Nachrichten: Die Wocheninzidenz sinkt am Donnerstag erneut und liegt nun bei 62,8 (Vortag 63,8). Insgesamt meldete das Gesundheitsministerium NRW 2.473 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit steigt die Anzahl der seit Pandemiebeginn infizierten Personen auf 538.204. Aktuell sind etwa 25.800 Menschen akut am Virus erkrankt. Zudem wurden 70 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. (Datenstand 4. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: weiter kaum Veränderung bei Wocheninzidenz – 1867 Neuinfektionen – die Lage am 3. März

Update vom 3. März, 07:04 Uhr: Die 7-Tages-Inzidenz in NRW hat sich auch Mittwoch kaum verändert. Im Vergleich zum Vortag sank sie leicht auf einen Wert von 63,8 Coronafälle pro 100.000 Einwohner (Vortag: 64,3). Dabei meldet das Gesundheitsministerium 1867 Neuinfektionen mit Covid-19, wodurch die Gesamtzahl nun bei 535.738 Fällen seit Beginn der Pandemie liegt.

Es gab 54 weitere Todesfälle infolge einer Corona-Erkrankung. Die Zahl der zurzeit infizierten Menschen sank erneut auf 25.400 (Vortag: 25.700). (Datenstand 3. März, 3.10 Uhr, RKI)

Corona in NRW: Wocheninzidenz stagniert – 723 Neuinfektionen – die Lage am 2. März

Update vom 2. März, 6:53 Uhr: Die 7-Tages-Inzidenz in NRW hat sich am Dienstag nur marginal verändert. Im Vergleich zum Vortag sank sie um 0,1 auf einen Wert von 64,3 Coronafälle pro 100.000 Einwohner. Dabei meldet das Gesundheitsministerium 723 Neuinfektionen mit Covid-19, wodurch die Gesamtzahl nun bei 533.859 Fällen seit Beginn der Pandemie liegt.

Die Zahl der Todesfälle stieg mit 82 Opfern in Folge einer Corona-Erkrankung derweil wieder an. Immerhin sank die Zahl der zurzeit infizierten Menschen deutlich auf 25.700 (Vortag: 26.800). (Datenstand 2. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt leicht – 804 Neuinfektionen – die Lage am 1. März

Update vom 1. März, 6:40 Uhr: Am Montag liegt die 7-Tage-Inzidenz in NRW bei 64,4 und somit minimal höher als am Vortag (64,1). Zudem melden die Gesundheitsämter 804 Corona-Neuinfektionen, weniger als halb so viele wie am Sonntag. 15 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Aktuell gibt es in NRW 26.800 bestätigte aktive Corona-Fälle. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Nordrhein-Westfalen 533.136 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. (Datenstand 1. März, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Steigende Tendenz bei Wocheninzidenz – 16 neue Todesfälle – die Lage am 28. Februar

Update vom 28. Februar, 10:15 Uhr: Bei der Sieben-Tage-Inzidenz für Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen wieder eine leicht steigende Tendenz zu verzeichnen. Das Robert Koch-Institut (RKI) registrierte am Sonntagmorgen 64,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen – nachdem dieser Wert eine Woche zuvor noch bei 61 gelegen hatte. Für den Samstag (27.02.) hatte das RKI eine angestiegene Inzidenz von 64,8 ausgewiesen.

Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter in NRW bis Sonntag 1640 Neuinfektionen. Seit Beginn der Pandemie haben sich nun insgesamt 532.332 Menschen mit Covid-19 angesteckt. Die Zahl der Todesfälle stieg um 16 auf 13.044. Am Sonntag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil nicht alle Kommunen am Wochenende die Fallzahlen melden. (Datenstand 28. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW). (os mit dpa)

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz sinkt wieder – 83 neue Todesfälle – die Lage am 26. Februar

Update vom 26. Februar, 06:36 Uhr: Die Wocheninzidenz in NRW ist wieder leicht gesunken auf 63,9 (Vortag: 64,2). Das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen meldet 1.995 neue Coronainfektionen. Das sind knapp 700 Neuinfektionen weniger als am Vortag (2.676). 73 weitere Personen sind an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen seit Ausbruch der Pandemie 526.684 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. (Datenstand 26. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz steigt erneut – 75 neue Todesfälle – die Lage am 25. Februar

Update vom 25. Februar, 06:27 Uhr: Die Wocheninzidenz in NRW steigt erneut auf einen Wert von 64,2 (Vortag: 60,9). Das Robert Koch-Institut meldet 2.672 neue Coronainfektionen. Das sind über 800 Neuinfektionen mehr als am Vortag (1.838). In den letzten 24 Stunden sind 75 weitere Personen an oder mit Covid-19 gestorben. Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen seit Ausbruch der Pandemie 528.679 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. (Datenstand 25. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz steigt – 80 neue Todesfälle – die Lage am 24. Februar

Update vom 24. Februar, 6:42 Uhr: Die Wocheninzidenz in NRW steigt auf einen Wert von 60,9 (Vortag: 60,6). Das Robert Koch-Institut meldet 1.838 neue Coronainfektionen. In den letzten 24 Stunden sind 80 weitere Personen an oder mit Covid-19 gestorben. Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen seit Ausbruch der Pandemie 524.022 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. (Datenstand 24. Februar, 3:10 Uhr, Robert Koch-Institut).

Die Zahlen des Gesundheitsministeriums NRW liegen derzeit noch nicht vor.

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht – 87 neue Todesfälle – die Lage am 23. Februar

Update vom 23. Februar, 07:10 Uhr: Die Wocheninzidenz in NRW ist am Dienstag wieder leicht auf einen Wert von 60,6 (Vortag: 61,7) gesunken. Das Robert Koch-Institut meldete 628 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, wodurch nun seit Pandemiebeginn insgesamt 522.184 Menschen in NRW an Covid-19 erkrankt sind. Derweil sind 87 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. (Datenstand 23. Februar, 03:11 Uhr, Robert Koch-Institut)

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter – 12 neue Todesfälle – die Lage am 22. Februar

Update vom 22. Februar, 06:35 Uhr: Nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums liegt die Wocheninzidenz in NRW am Montag bei 61,7 und ist damit noch einmal angestiegen (Vortag: 61). Gemeldet wurden 918 Corona-Neuinfektionen. Zwölf weitere Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. (Datenstand 22. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt wieder über 60 – die Lage am 21. Februar

Update vom 21. Februar, 09:30 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz in NRW ist wieder etwas stärker angestiegen und liegt am Sonntag bei 61 (Vortag: 57,9). Das ist der höchste Wert seit dem 10. Februar. Das Gesundheitsministerium meldet zudem 1879 neue Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen. Damit gibt es in NRW derzeit 27.700 mit Covid-19 infizierte Menschen. Am Sonntag sind 26 weitere Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Seit Beginn der Pandemie haben sich in NRW 520.633 Menschen mit dem Virus infiziert. (Datenstand 21. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Neuinfektionen und Wocheninzidenz erneut leicht angestiegen – die Lage am 19. Februar

Update vom 19. Februar, 6:50 Uhr: Für Freitag meldet das Gesundheitsministerium NRW 2.087 neue Corona-Infektionen. Damit steigt die Wocheninzidenz erneut leicht an und liegt derzeit bei 58 (Vortag 57,1). Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 517.004 Menschen in Nordrhein-Westfalen mit dem Coronavirus angesteckt. Während aktuell etwa 27.100 Menschen infiziert sind, liegt die Zahl der bislang genesenen Personen bei rund 477.400. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind 96 Menschen verstorben. (Datenstand 19. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Neuinfektionen erstmals wieder über 2000 – 81 neue Todesfälle – die Lage am 18. Februar

Update vom 18. Februar, 07:00 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz in NRW ist wieder leicht gestiegen. Nachdem der Wert seit Montag gesunken ist, vermeldete das Gesundheitsministerium NRW erneut einen, wenn auch minimalen Anstieg, auf 57,1 (Vortag: 56,1) Infektionen pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der Neuinfektionen hat hingegen einen großen Sprung nach oben gemacht: 2.052 Menschen wurden neu mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 719). Das ist das erste Mal seit zwei Wochen, dass der Wert die 2000er-Marke wieder übersteigt. Am 5. Februar lag die Zahl mit 2818 Neuinfektionen das letzte Mal über 2000. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen steigt damit auf 514.917.

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt auf 56,1 – 129 neue Todesfälle – die Lage am 17. Februar

Update vom 17. Februar, 08:10 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz in NRW sinkt wieder, allerdings nur minimal. Nachdem der Wert von Montag auf Dienstag gesunken ist, vermeldete das Gesundheitsministerium NRW erneut einen, wenn auch minimalen Rückgang auf 56,1 Infektionen pro 100.000 Einwohner (Vortag: 56,2). Die Zahl der Neuinfektionen hat verglichen mit dem Vortag einen sehr großen Sprung nach oben gemacht: 1.636 Menschen wurden neu mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 719). Die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen steigt damit auf 512.865.

81 weitere Personen sind in NRW im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Die Zahl der zurzeit infizierten Personen ist aber weiter gesunken auf 27.300 (Vortag: 27.600). (Datenstand 18. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Update vom 16. Februar, 07:15 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz in NRW sinkt wieder. Nachdem der Wert am Montag nach oben ging, vermeldete das Gesundheitsministerium NRW nun wieder einen leichten Rückgang auf 56,2 Infektionen pro 100.000 Einwohner (Vortag: 56,7). Es haben sich darüber hinaus 719 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert, womit die Gesamtzahl der Corona-Fälle im größten Bundesland auf 511.229 steigt.

Derweil sind 95 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Die Zahl der zurzeit infizierten Personen sinkt weiter stark auf 28.700 (Vortag: 30.600). (Datenstand 16. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt auf 56,7 – 22 neue Todesfälle – die Lage am 15. Februar

Update vom 15. Februar, 07:15 Uhr: Die Wocheninzidenz in NRW liegt aktuell bei 56,7 und ist im Vergleich zum Vortag (54,2) leicht gestiegen. Zudem gibt es 1030 neue Corona-Fälle im bevölkerungsreichsten Bundesland, damit steigt die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie an Corona erkrankt sind, auf 510.510. In Nordrhein-Westfalen sind außerdem 22 weitere Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Aktuell sind in NRW schätzungsweise 30.600 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. (Datenstand 15. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Ein Hinweis: Die aktuellen Zahlen des RKI weichen derzeit von den Daten des Gesundheitsministeriums NRW ab. So meldete das RKI in Nordrhein-Westfalen eine Wocheninzidenz von 56,6 sowie 1.028 Neuinfektionen (Datenstand: 15. Februar, 0 Uhr, RKI). Abweichungen kommen tatsächlich immer wieder vor. Das RKI berichtet, dass die Daten der Corona-Fälle erst vom Gesundheitsamt elektronisch an die Landesbehörden übermittelt und die Daten dann von dort aus an das Robert-Koch-Institut weitergeleitet werden. Auf der Website des RKI heißt es: „Durch die Dateneingabe und Datenvermittlung entsteht vom Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch das RKI ein Zeitverzug, sodass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann.“

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt auf 54,2 – 32 neue Todesfälle – die Lage am 14. Februar

Update vom 14. Februar, 9:40 Uhr: Der positive Trend bei der 7-Tage-Inzidenz in NRW hält an. Am Sonntag meldet das Gesundheitsministerium mit 54,2 (Vortag: 57,1) den tiefsten Inzidenzwert seit Mitte Oktober 2020. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist wieder gesunken. Die Gesundheitsämter meldeten 1299 neue Corona-Fälle in NRW. 32 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Aktuell gibt es in NRW 31.400 bestätigte aktive Corona-Fälle.

Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen seit Ausbruch der Pandemie 509.480 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. (Datenstand 14. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 59,3 – 68 weitere Todesfälle – die Lage am 12. Februar

Update vom 12. Februar, 6:50 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen sinkt weiter. Am Freitag lag die Zahl der Neuinfektion der letzten sieben Tage pro hunderttausend Einwohner noch einmal deutlich niedriger als am Vortag – nämlich bei 59,3 (zuvor 62,7). 1881 Neuinfektionen meldete das Gesundheitsministerium am Freitag, außerdem 68 weitere im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion Verstorbene. Damit beläuft sich die Zahl der Todesopfer in NRW auf insgesamt 11.963.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden in NRW 506.488 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. (Datenstand 12. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz noch einmal deutlich gesunken – die Zahlen am 11. Februar

Update vom 11. Februar, 6:30 Uhr: In NRW geht es weiter bergab in Sachen 7-Tage-Inzidenz. Am Donnerstag lag der Wert bei 62,7 (Vortag: 67). Das Gesundheitsministerium meldete mit 1885 zudem weniger Neuinfektionen als gestern. Auch die Zahl der Todesfälle ist gesunken: 99 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Insgesamt wurden in Nordrhein-Westfalen seit Beginn der Pandemie 504.607 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. (Datenstand 11. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt weiter, 123 neue Todesfälle – die Lage am 10. Februar

Update vom 10. Februar, 6:51 Uhr: Die Wocheninzidenz ist erneut gesunken. Das Gesundheitsministerium meldet einen Wert von 67. Am Vortag lag die Wocheninzidenz bei 70,6. In NRW wurden in den letzten 24 Stunden 1.635 neue Covid-19-Infektionen gemeldet. Derzeit liegt die Zahl der Infizierten bei 34.100 Personen. 123 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Insgesamt wurden 502.722 Coronafälle und 11.794 Covid-19-Todesfälle gemeldet. (Datenstand 10. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Ein Hinweis: Die aktuellen Zahlen des RKI weichen derzeit von den Daten des Gesundheitsministeriums NRW ab. So meldete das RKI in Nordrhein-Westfalen eine Wocheninzidenz von 68 sowie 8.072 Neuinfektionen und 813 weitere Todesfälle (Datenstand: 10. Februar, 0 Uhr, RKI). Abweichungen kommen tatsächlich immer wieder vor. Das RKI berichtet, dass die Daten der Corona-Fälle erst vom Gesundheitsamt elektronisch an die Landesbehörden übermittelt und die Daten dann von dort aus an das Robert-Koch-Institut weitergeleitet werden. Auf der Website des RKI heißt es: „Durch die Dateneingabe und Datenvermittlung entsteht vom Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch das RKI ein Zeitverzug, sodass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann.“

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt leicht, 108 neue Todesfälle – die Lage am 9. Februar

Update vom 9. Februar, 6:52 Uhr: Für Dienstagmorgen wurde eine Wocheninzidenz von 70,6 (Vortag 72,3) gemeldet, damit sinkt der Wert erneut. Insgesamt gab es 864 neue Corona-Infektionen, damit steigt die Anzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert haben, auf 501.087. Zudem wurden 108 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet. Aktuell sind etwa 35.600 Menschen infiziert. (Datenstand: 9. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt leicht auf 72,3 – die Lage am 8. Februar

Update vom 8. Februar, 6:52 Uhr: Für Montagmorgen wurde eine Wocheninzidenz von 72,3 (Vortag 73,3) gemeldet, damit sinkt der Wert erneut. Insgesamt gab es 813 neue Corona-Infektionen, damit steigt die Anzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infiziert haben, auf 500.223. Zudem wurden 25 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet. Aktuell sind etwa 37.800 Menschen infiziert. Die Zahlen sind am Montag meist niedriger, da am Sonntag nicht alle Gesundheitsämter ihre Zahlen weiterleiten. (Datenstand: 8. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt auf 73,3 – die Lage am 7. Februar

Update vom 7. Februar, 11:10 Uhr: Die 7-Tage-Inzidenz ist in NRW am Sonntag gesunken. Aktuell liegt der Wert bei 73,3 (Vortag: 75,3). Auch die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist niedriger als etwa noch am Freitag. 1788 Fälle sind dazu gekommen. Damit wurden seit Ausbruch der Pandemie in NRW 499.410 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. 43 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. (Datenstand: 7. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz steigt, mehr Neuinfektionen als am Vortag – die Lage am 5. Februar

Update vom 05. Februar, 6:40 Uhr: Nach dem positiven Trend der letzten Tage, meldet das Gesundheitsministerium NRW am Freitag wieder mehr Neuinfektionen. Demnach haben sich 2818 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Vortag: 2446), die höchste Zahl seit rund einer Woche. Auch die Wocheninzidenz steigt erstmals seit einigen Tagen wieder leicht und liegt nun bei 77,6 (Vortag: 77,1).

Die Zahl der Todesfälle ist gestiegen. Laut Gesundheitsministerium NRW sind am Freitag 128 Menschen (Vortag: 112) im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben. Seit Beginn der Pandemie haben sich in NRW 495.432 Menschen mit Corona infiziert, 11.383 sind bislang gestorben (Datenstand: 05. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt, weniger Todesfälle als am Vortag – die Lage am 4. Februar

Update vom 04. Februar, 08:30 Uhr: Die neuesten Zahlen für NRW machen Hoffnung. So meldet das Gesundheitsministerium NRW am Donnerstag Morgen eine Wocheninzidenz von 77,1 , diese liegt deutlich unter dem gestrigen Wert von 80,9 (Differenz von 3,8). Die Zahl der Neuinfektionen indes ist leicht angestiegen, von 2.298 am 3. Februar auf 2.446 neue gemeldete Fälle am 4. Februar. Die Zahl der Todesfälle hat abgenommen, es wurden 112 neue Verstorbene Personen gemeldet (Vortageswert: 176). (Datenstand: 04.02., 0 Uhr). (mo)

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt – mehr Neuinfektionen und Todesfälle – die Lage am 3. Februar

Update vom 03. Februar, 6:50 Uhr: In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Neuinfektionen am Mittwoch, den 3. Februar, wieder angestiegen. Vermeldete das Robert-Koch-Institut für den 2. Februar 908 neue Corona-Fälle, haben Gesundheitsämter in den vergangenen 24 Stunden laut RKI 2.298 Neuinfektionen gezählt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI für Nordrhein-Westfalen bei 81,1 (Vortag: 83,3). Dem Institut zufolge haben sich seit Beginn der Pandemie in NRW 490.236 Menschen angesteckt.

Die Zahl der Todesfälle indes steigt weiter an. Meldete das Robert-Koch-Institut am Vortag noch 144 neue Todesfälle, liegt diese Zahl für den Mittwoch bei 176. (Datenstand: 03. Februar, 0 Uhr, Robert-Koch-Institut).

Corona in NRW: Wocheninzidenz und Neuinfektionen sinken, dafür mehr Todesfälle: die Lage am 2. Februar

Update vom 02. Februar, 07:18 Uhr: In Nordrhein-Westfalen gibt es auch am Dienstag, dem 2. Februar, weniger Neuinfektionen. Aktuell wurden 908 neue Corona-Fälle gemeldet, am Vortag lag der Wert bei 1.100 Neuinfektionen. Damit wurden seit Ausbruch der Pandemie nun insgesamt 487.849 Menschen in NRW mit dem Coronavirus infiziert. Auch die Wocheninzidenz ist gesunken und liegt nun bei 83,3 (Vortag: 86,2). Die Zahl der Todesfälle ist jedoch dagegen angestiegen. So wurde gemeldet, dass nun 144 weitere Menschen an den Folgen einer Covid-19-Infektion verstorben sind. Am Tag zuvor waren es 40 Tote (Datenstand: 02. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Ein Hinweis: Die aktuellen Zahlen des RKI weichen derzeit von den Daten des Gesundheitsministeriums NRW ab. So meldete das RKI in Nordrhein-Westfalen eine Wocheninzidenz von 83,6 sowie 946 Neuinfektionen und 149 weitere Todesfälle (Datenstand: 02. Februar, 0 Uhr, RKI). Abweichungen kommen tatsächlich immer wieder vor. Das RKI berichtet, dass die Daten der Corona-Fälle erst vom Gesundheitsamt elektronisch an die Landesbehörden übermittelt und die Daten dann von dort aus an das Robert-Koch-Institut weitergeleitet werden. Auf der Website des RKI heißt es: „Durch die Dateneingabe und Datenvermittlung entsteht vom Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch das RKI ein Zeitverzug, sodass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann.“

Coronavirus in NRW: Neuinfektionen deutlich gesunken – das ist die Lage am 1. Februar

Update vom 01. Februar, 07:44 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen ist erneut gesunken. Aktuell wurden 1.100 Neuinfektionen gemeldet, am Vortag war dieser Wert noch mehr als doppelt so hoch (2.434). Beachtet werden muss jedoch, dass es durch das Wochenende bei den gemeldeten Zahlen immer wieder zu Verzögerungen kommen kann. Zudem sind 40 weitere Menschen an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. Die Wocheninzidenz ist leicht gestiegen, somit liegt der aktuelle Wert bei 86,2 (Vortag: 85,1). Bislang wurden in Nordrhein-Westfalen seit Beginn der Pandemie 486.941 Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahlen des RKI liegen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vor. (Datenstand 01. Februar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz und Neuinfektionen gesunken – die Zahlen am 31. Januar

Update vom 31. Januar, 09:42 Uhr: Erneut ist die Wocheninzidenz gesunken: Damit liegt der Wert nun bei 85,1 (Vortag 89,9). Insgesamt wurden für Sonntag 2.434 neue Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen gemeldet. Damit sind derzeit rund 47.000 Menschen aktiv infiziert. Zudem wurden 67 Verstorbene im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet.

Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 485.841 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Genesen sind bislang etwa 428.100 Personen. (Datenstand 31. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Corona in NRW: Inzidenzwert fällt unter 90 – 2751 Neuinfektionen – das ist die Lage am 29. Januar

Update vom 29. Januar, 6:45 Uhr: Auch am Freitag ist die 7-Tages-Inzidenz in NRW erneut gesunken. Der Wert liegt nun bei 89,9 (Vortag: 93,1) und damit auf dem niedrigsten Wert seit dem 22. Oktober 2020. Die Gesundheitsämter meldeten für Freitag insgesamt 2751 Neuinfektionen für NRW, damit gibt es derzeit 46.500 aktive Fälle im Bundesland. 481.004 Menschen in NRW haben sich seit Pandemie-Beginn mit Corona infiziert.

Auch 138 neue Todesfälle wurden im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 10.594 Menschen in NRW an einer Corona-Infektion gestorben (Datenstand: 29. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: Inzidenz sinkt weiter – 3246 Neuinfektionen – das ist die Lage am 28. Januar

Update vom 28. Januar, 07:05 Uhr: Die 7-Tages-Inzidenz in NRW sinkt auch am Donnerstag weiter und erreicht den Wert von 93,1 (Vortag: 97,2) Infizierten pro 100.000 Einwohner. Dabei wurden 3246 Neuinfektionen vom Gesundheitsamt gemeldet. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie im größten Bundesland nun 478.253 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, von denen aber der Großteil wieder genesen ist. Zurzeit sind 46.600 Personen aktiv mit Covid-19 infiziert.

Darüber hinaus gab es 155 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona, wodurch insgesamt 10.456 Menschen in NRW durch das Virus gestorben sind. (Datenstand: 28. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: Wocheninzidenz sinkt erstmals seit Monaten unter 100 – das ist die Lage am 27. Januar

Update vom 27. Januar, 07:00 Uhr: Am Mittwoch sinkt der Wert der 7-Tages-Inzidenz in NRW erstmals seit Oktober unter die Grenze von 100 auf 97,2. Laut Gesundheitsamt haben sich seit Gestern 2532 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert, womit die Gesamtzahl der Fälle seit Pandemiebeginn auf 475.007 steigt. Die Zahl der aktuell erkrankten Menschen sinkt derweil weiter auf 46.700. 140 weitere Menschen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. (Datenstand: 27. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: Gesamtzahl der Todesfälle über 10.000 – Inzidenz sinkt – das ist die Lage am 26. Januar

Update vom 26. Januar, 07:40 Uhr: Die Zahl der Neuinfektion ist in NRW auf 1403 gestiegen, womit sich rund 40 Prozent mehr Leute mit Coronavirus angesteckt haben als am Vortag. Doch laut Gesundheitsministerium sinkt die 7-Tages-Inzidenz unterdes weiter leicht auf 102,4. Insgesamt sind 189 weitere Personen an den Folgen von Covid-19 gestorben. Dadurch steigt die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus in NRW in den fünfstelligen Bereich auf 10.161.

Während derzeit schätzungsweise 48.500 Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland mit Covid-19 infiziert sind, waren es seit Beginn der Pandemie nun insgesamt 413.800. (Datenstand: 26. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter leicht – 31 neue Todesfälle – das ist die Lage am 25. Januar

Update vom 25. Januar, 6:30 Uhr: Am Montag hat das NRW-Gesundheitsministerium 999 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter leicht: Einen Wert von 104,8 meldet das Ministerium (Vortag: 104,9). 31 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Damit beläuft sich die Zahl der Todesopfer in NRW auf insgesamt 9.972.

Schätzungsweise gibt es in Nordrhein-Westfalen derzeit etwa 50.900 akut infizierte Personen. Insgesamt waren es seit Ausbruch der Pandemie etwa 410.200. (Datenstand: 25. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW)

Coronavirus in NRW: Wocheninzidenz sinkt – 46 weitere Todesfälle – das ist die Lage am 24. Januar

Update vom 24. Januar, 9:40 Uhr: Zum Sonntag meldet NRW 2611 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und damit rund 400 mehr, als am Samstag. Dennoch sinkt die 7-Tage-Inzidenz weiter auf jetzt 104,9 (Vortag: 106). 46 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Insgesamt sind in NRW derzeit 52.900 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie meldete das Gesundheitsministerium in NRW insgesamt 470.073 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand: 24. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter – weniger Todesfälle – das ist die Lage am 22. Januar

Update vom 22. Januar, 6:40 Uhr: Mit 3321 Neuinfektionen in NRW am Freitag liegt dieser Wert unter dem vom Vortag. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt damit erneut – auf 107,4 (Vortag 111,1). Es gab außerdem weniger Todesfälle als gestern. 137 Menschen sind im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Aktuell sind in NRW etwa 51.800 mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt wurden dem Gesundheitsministerium in Nordrhein-Westfalen seit Beginn der Pandemie 464.128 bestätigte Corona-Fälle gemeldet (Datenstand: 22. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Corona in NRW: 163 neue Todesfälle – Wocheninzidenz sinkt – das ist die Lage am 21. Januar

Update vom 21. Januar, 07:00 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen ist laut den aktuellen Zahlen nochmal angestiegen. Das Gesundheitsministerium NRW meldete 3.961 neue Corona-Fälle, am Vortag lag der Wert bei 3.279 Neuinfektionen. Die Wocheninzidenz ist dagegen wieder leicht gesunken, somit gibt es in Nordrhein-Westfalen derzeit 111,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Es wurden außerdem 163 neue Todesfälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie wurden in NRW 460.807 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. (Datenstand: 21. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW).

Ein Hinweis: Derzeit weichen die aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Institut (Wocheninzidenz und Neuinfektionen) von den Daten des Gesundheitsministeriums NRW ab. So meldete das RKI in Nordrhein-Westfalen eine Wocheninzidenz von 110,6, 3.854 Neuinfektionen und 162 weitere Todesfälle (Datenstand: 21. Januar, 0 Uhr, RKI). Zu beachten ist, dass Abweichungen immer wieder vorkommen. Das RKI berichtet, dass die Daten der Corona-Fälle erst vom Gesundheitsamt elektronisch an die Landesbehörden übermittelt und die Daten dann von dort aus an das Robert-Koch-Institut weitergeleitet werden. Auf der Website des RKI heißt es: „Durch die Dateneingabe und Datenvermittlung entsteht vom Zeitpunkt des Bekanntwerdens des Falls bis zur Veröffentlichung durch das RKI ein Zeitverzug, sodass es Abweichungen hinsichtlich der Fallzahlen zu anderen Quellen geben kann.“

Corona in NRW: Neuinfektionen steigen erheblich an – Wocheninzidenz sinkt

Update vom 20. Januar, 06:50 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen in NRW steigt kräftig an. Das Gesundheitsministerium meldet am Mittwochmorgen 3.279 neue Corona-Fälle. Am Vortag waren es noch 1.679 Neuinfektionen. Damit haben sich nun in Nordrhein-Westfalen seit Beginn der Pandemie 456.846 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. An den Folgen des Virus sind außerdem 167 weitere Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland gestorben. Positiv ist dagegen, dass die Wocheninzidenz derzeit weiter sinkt. So liegt dieser Wert aktuell bei 113 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen. Schon seit Montag, dem 18. Januar nimmt die Wocheninzidenz immer weiter ab. (Datenstand: 20. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW und RKI).

Corona am 19. Januar: Neuinfektionen steigen, doch die Wocheninzidenz sinkt

Update vom 19. Januar, 6:17 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen ist in NRW leicht gestiegen: Das Robert-Koch-Institut meldet am Dienstagmorgen 1.679 neue Corona-Fälle. Nun liegt die Wocheninzidenz bei 117,7 (Vortag 121). Außerdem wurden zum Vortag 183 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Damit haben sich seit Pandemie-Beginn 453.576 Menschen mit dem Virus infiziert (Datenstand: 19. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW und RKI).

Coronavirus in NRW: Wocheninzidenz leicht gesunken – das ist die Lage am 18. Januar

Update vom 18. Januar, 6:20 Uhr: In Nordrhein-Westfalen gibt es 1.177 gemeldete Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Damit sinkt die Wocheninzidenz auf 121 (Vortag 123). In NRW wurden außerdem weitere 32 Verstorbene gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 451.898 Menschen mit Covid-19 infiziert (Datenstand: 18. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW und RKI).

Coronavirus in NRW: Neuinfektionen und Wocheninzidenz steigen – das ist die Lage am 17. Januar

Update vom 17. Januar, 9:50 Uhr: Es gibt wieder über 3000 Neuinfektionen in NRW. Zum Sonntag meldete das Gesundheitsministerium 3227 neue Corona-Fälle in Nordrhein-Westfalen. Die Wocheninzidenz liegt bei 123 (Vortag: 122,1) und ist damit leicht gestiegen. Außerdem wurden 58 neue Todesfälle gemeldet. Insgesamt haben sich in NRW seit dem Beginn der Pandemie 450.711 Menschen mit Covid-19 infiziert (Datenstand: 17. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW und RKI).

Coronavirus: Die Lage in NRW am 15. Januar – Wocheninzidenz sinkt weiter

Update vom 15. Januar, 6:20 Uhr: Die Zahl der Neuinfektionen in NRW ist noch einmal gestiegen. Das Gesundheitsministerium meldete am Freitag 4.551 neue Corona-Fälle. Die Wocheninzidenz sinkt hingegen weiter auf jetzt 128 (Vortag: 131,2). In NRW sind am Freitag (Datenstand: 15. Januar, 0 Uhr) weitere 253 Verstorbene gemeldet worden. Damit beläuft sich die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 auf insgesamt 8.838.

Corona in NRW: Wocheninzidenz gesunken – die Lage am 14. Januar

Köln – In Nordrhein-Westfalen haben sich weitere 4.145 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Tag zuvor war der Wert mit 3656 Neuinfektionen etwas niedriger. Positiv ist dagegen die Entwicklung der Wocheninzidenz zu bewerten: So sank die 7-Tage-Inzidenz auf einen Wert von 131,2. Am Mittwoch, dem 13. Januar, lag dieser Wert noch bei 141, 8. Zudem wurden im bevölkerungsreichsten Bundesland 183 neue Todesfälle gemeldet. In NRW wurden seit dem Ausbruch der Corona-Krise 439.600 Infizierte registriert (Datenstand: 14. Januar, 0 Uhr, Gesundheitsministerium NRW und RKI).

NRW: So sieht die Lage am 14. Januar in anderen Landkreisen und Bundesländern aus

Eine interaktive Karte zeigt: In Nordrhein-Westfalen haben derzeit vier Landkreise den kritischen Wert von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen überschritten. Die meisten Corona-Hochburgen gibt es jedoch derzeit in den ostdeutschen Ländern.

In unseren News-Tickern halten wir Sie außerdem über die aktuelle Situation rund um das Coronavirus in Köln sowie das Coronavirus in Düsseldorf auf dem Laufenden. Alle Entwicklungen zu Corona in NRW finden Sie ebenfalls im Überblick. (nb)

Auch interessant