1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Corvette auf der A1 zerlegt – Polizei sucht Fahrer nach Autobahn-Crash

Erstellt:

Von: Katharina Bellgardt

Der Anblick schmerzt Autofans besonders: Von einer gelben Corvette ist nach einem Unfall auf der A1 nichts Fahrbares mehr übrig.

Hamm/Bergkamen - Die gelben Bauteile des Sportwagens sind über die Fahrbahn der A1 verteilt. Die Corvette ist massiv zerstört. Bei einem Unfall auf der Autobahn verlor ihr Fahrer die Kontrolle. Der mutmaßliche Unfallverursacher wird von der Polizei gesucht, schreibt wa.de.

Corvette auf der A1 zerlegt - Polizei sucht Fahrer nach Autobahn-Crash

Die Polizei Dortmund meldet, dass es am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr auf der Autobahn zwischen Hamm/Bergkamen und dem Kreuz Dortmund/Unna in Richtung Köln zum Unfall kam. Der Fahrer der Corvette - ein 73-Jähriger aus Lüdenscheid - fuhr zu dem Zeitpunkt auf dem mittleren Fahrstreifen. Vor ihm sei ein vermutlich silbernes Auto plötzlich nach links ausgeschert. Der Wagen habe sich vor den hochmotorisierte Sportwagen gesetzt, sodass der Lüdenscheider ausweichen musste.

Dabei verlor der Corvette-Fahrer die Kontrolle über sein Auto. Er prallte gegen die linke Leitplanke, Teile des Fahrzeugs verteilten sich über die Autobahn. Der Mann aus Lüdenscheid blieb unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 20.000 Euro.

Unfall auf der A1: Corvette gerät auf Autobahn in Leitplanke

Für die Unfallaufnahme mussten die linke und die mittlere Fahrbahn gesperrt werden.

Die Polizei sucht nun den mutmaßlichen Unfallverursacher und Zeugen. Wer etwas gesehen hat, kann sich bei der Autobahnpolizei Kamen unter 0231-132-4521 melden.

Völlig zerstört wurde kürzlich auch ein Wagen eines Getränkelieferdienstes bei einem weiteren Unfall auf der A1: Der Transporter fuhr auf einen Lkw auf. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Auch interessant