1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

16-Jähriger in Dortmund von Polizei erschossen – griff mit Messer an

Erstellt:

Ein Mann sticht mit einem Messer zu.
Der 16-Jährige war mit einem Messer bewaffnet. (Symbolbild) © Ulrich Roth/Imago

In Dortmund ist ein 16-Jähriger von Polizisten erschossen worden. Zuvor soll er die Beamten mit einem Messer angegriffen haben. Eine Not-OP scheiterte.

Dortmund – Am Montag (8. August) ist ein 16-Jähriger in Dortmund durch einen oder mehrere Schüsse von Polizisten tödlich verletzt worden. Der Jugendliche habe die Beamten vorher mit einem Messer angegriffen, sagte ein Polizeisprecher der dpa. Zu den genauen Hintergründen des Polizeieinsatzes gab es zunächst keine weiteren Angaben.

Dortmund: 16-Jähriger greift Polizei mit Messer an – Beamte erschießen ihn

Die Polizei war gegen 16:25 Uhr in die Holsteiner Straße gerufen worden. Beamte hätten die Schusswaffe eingesetzt, sagte der Polizeisprecher. Unklar blieb zunächst, wie viele Schüsse abgefeuert wurden und ob mehrere Polizisten schossen. Der 16-Jährige sei schwer verletzt worden und wenig später bei einer Notoperation gestorben.

Mit den Ermittlungen ist aus Neutralitätsgründen nicht mehr die Dortmunder, sondern die Polizei Recklinghausen betraut. In Köln ist ebenfalls ein Mann mit Messer von Polizisten erschossen worden. Bei einer Zwangsräumung seiner Wohnung hatte er die Beamten angegriffen. (os mit dpa) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant