1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mutmaßliche Autodiebe auf A2 von Polizei geschnappt – weil der Sprit ausging

Erstellt: Aktualisiert:

Polizei
Die Polizisten wurden wegen der fehlenden Kennzeichen auf die Autodiebe aufmerksam. (Symbolbild) © Guido Kirchner/dpa

Auf der A2 bei Kamen wurden mutmaßliche Autodiebe festgenommen. Wegen eines leeren Tanks waren sie dort liegengeblieben. Ein Detail brachte die Polizei auf die Spur.

Kamen/Dortmund – Weil ihnen mitten auf der Autobahn der Sprit ausging, sind mutmaßliche Autodiebe ins Visier der Polizei geraten. Das – wie sich herausstellte – gestohlene Auto war in der Nacht zu Mittwoch auf der A2 bei Kamen (NRW) liegen geblieben, wie die Polizei Dortmund am Mittwoch mitteilte. Ein zweiter Wagen habe daneben gestanden, drei Männer hätten Benzin aus einem Kanister in den Tank gefüllt.

A2 bei Kamen: Polizei wird wegen fehlender Kennzeichen stutzig – Diebstahl in Dortmund gemeldet

Fehlende und nicht passende Kennzeichen ließen die Beamten stutzig werden, schließlich stellten sie fest, dass der Wagen nur wenige Stunden zuvor in Dortmund als gestohlen gemeldet worden war. Die Polizisten nahmen drei Männer im Alter 26, 37 und 41 Jahren fest.

Es sei nicht auszuschließen, dass ihnen noch weitere Taten zur Last gelegt werden können. Die ersten Ermittlungen deuteten darauf hin, dass es sich um eine gut organisierte, professionelle Tätergruppe handele. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant