1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Feuer in Dortmund: Flammen lodern in Kinderzimmer, während Sohn schläft

Erstellt:

Von: Erik Hlacer

Ein Rettungswagen ist mit Blaulicht im Einsatz.
Ein Rettungswagen ist mit Blaulicht im Einsatz. Bei einem Feuer in Dortmund zog sich ein Teenager eine Rauchgasvergiftung zu. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbildarchiv

Eine Frau flüchtet mit vier Kindern vor einem Brand in einem Kinderzimmer ihres Hauses. Ein Teenager bleibt zunächst schlafend zurück.

Dortmund - Glück im Unglück hatte eine Familie in Dortmund - ein plötzliches Feuer ging für die Mutter und ihre fünf Kinder glimpflich aus. Wie die Feuerwehr Dortmund berichtet, wurden die Einsatzkräfte am Donnerstagabend gegen 20 Uhr zu einem Zimmerbrand im Stadtteil Brackel alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte an dem zweigeschossigen Einfamilienhaus eintrafen, war eine Mutter bereits mit vier Kindern vor den Flammen geflüchtet. Die Frau berichtete den Feuerwehrleuten, dass sie schon erste Löschmaßnahmen unternommen hätte, ein weiteres Kind sich allerdings noch im Obergeschoss befinden würde.

Zimmerbrand in Dortmund: Feuerwehr rettet schlafenden Sohn

Jener 17-jährige, schlafende Sohn wurde in der Folge durch einen Trupp aus dem verrauchten Bereich des Hauses gerettet, berichtet wa.de. Der Teenager bekam von den Einsatzkräften eine sogenannte Fluchthaube. Ein weiterer Trupp der Feuerwehr nahm mit einem Löschgerät im Kinderzimmer weitere Nachlöscharbeiten vor. Das Mobiliar des Kinderzimmers wurde ins Freie geschafft und der Raum auf mögliche Glutnester kontrolliert. Der Einsatzleiter erklärte das Zimmer als nicht mehr bewohnbar.

„Der Rest der Wohnung konnte mit einer maschinellen Druckbelüftung schnell rauchfrei gemacht werden“, heißt es von Seiten der Feuerwehr. Alle fünf Bewohner des Hauses wurden rettungsdienstlich begutachtet. Lediglich die 39-jährige Mutter musste zum Ausschluss einer Rauchgasvergiftung in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert werden. Sie hatte das Feuer im Zimmer noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte akribisch versucht zu löschen.

Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. Die Ermittlungen dauern an. Erst vor einer Woche hatte ein Heizungsbrand in Bielefeld die Feuerwehr zur Rettungsaktion einer Seniorin gezwungen.

Auch interessant