1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmunder baut in Wohnung Cannabis an – „Growzelte“ in mehreren Zimmern

Erstellt: Aktualisiert:

Eine professionell betriebene Cannabis-Plantage.
Der Verdächtige nutzte gleich mehrere Räume als Cannabis-Plantagen. © Polizei Dortmund

Die Polizei in Dortmund stieß am Dienstag auf eine Cannabis-Plantage. Rund 200 Marihuana-Pflanzen wurden sichergestellt. Ein Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Dortmund – Rund 200 Marihuana-Pflanzen, sieben sogenannte „Growzelte“ und professionelles Equipment zum Anbau der Drogen. In Dortmund entdeckte die Polizei am Dienstagabend eine groß angelegte Cannabis-Plantage mitten in einem Wohnhaus. Der 38-jährige Verdächtige war bereits polizeibekannt und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Dortmund: Polizei findet Cannabis-Plantage mit 200 Marihuana-Pflanzen

Beim Verlassen seiner Wohnung lief der mutmaßliche Marihuana-Anbauer mehreren Zivilbeamten der Polizei Dortmund am Dienstagabend in einem Mehrfamilienhaus in der nördlichen Innenstadt direkt in die Arme. Die Polizisten hatten bereits länger gegen den Mann ermittelt, der wohl auch zuvor schon durch verdächtiges Verhalten aufgefallen war. Er wurde direkt vor Ort festgenommen.

Dortmund: „Growzelte“ in mehreren Zimmern

Mit einem Durchsuchungsbefehl der Staatsanwaltschaft betraten die Beamten die Wohnung des Verdächtigen. Dort betrieb der Mann offensichtlich gleich in mehreren Räumen professionelle Marihuana-Plantagen im großen Stil. „Auch sieben sogenannte Growzelte waren dort aufgebaut“, erklärt ein Polizeisprecher. Dabei handelt es sich um spezielle Zelte zum Züchten von Pflanzen in Innenräumen. Insgesamt fand die Polizei dort rund 200 Marihuana-Pflanzen und stellte diese sicher.

Cannabis-Plantage in Dortmund: Verdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

Auch spezielles Equipment zum Anbau und „eine größere Menge Bargeld“ ging den Ermittlern ins Netz. Der Verdächtige Mann aus Dortmund kam umgehend in Polizeigewahrsam. Am Mittwoch wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der für den 38-Jährigen Untersuchungshaft anordnete.

Schon im April wurde in Köln eine große Cannabis-Plantage entdeckt. Damals allerdings durch einen kuriosen Zufall. Denn erst nach einem Brand in einer Lagerhalle entdeckte die Polizei dort die groß angelegte Drogen-Plantage. Schon im Februar fand die Polizei in Mettmann eine ähnliche Cannabis-Plantage hinter einer „geheimen Wand“. (bs)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant