1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Chihuahua von Smart überfahren – Hund stirbt kurz darauf

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Chihuahua wird an der Leine durch eine Stadt spazieren geführt.
Ein Chihuahua wurde in Dortmund von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. © Ruslan Olinchuk/Imago

Ein Chihuahua wurde in Dortmund von einem Smart erfasst und tödlich verletzt. Die Polizei sucht jetzt den unbekannten Fahrer.

Dortmund – Eine Frau war in Begleitung ihres Lebensgefährten mit ihrem Chihuahua an der Martener Straße in Dortmund spazieren. Als sie die Einmündung zur Diedrichstraße gemeinsam mit ihrem Hund überquerte, soll der Chihuahua zunächst auf der anderen Seite stehen geblieben sein. Die Frau rief ihren Hund deswegen zu sich.

Chihuahua
Lebenserwartung:12 bis 20 Jahre
Höhe:15 bis 23 Zentimeter
Gewicht:1,5 bis 3 Kilo
Herkunft:Mexiko
Temperament:Aggressiv, Hingebungsvoll, Lebendig, Konzentriert, Aufgeweckt, Tapfer
Farben:Schwarz, Weiß, Rehfarbe, Schokoladenbraun, Creme, Gold

Chihuahua in Dortmund angefahren – Hund stirbt

Dann lief der kleine Hund auf die Straße – genau in diesem Moment fuhr ein Smart die Diedrichstraße in Richtung Martener Straße entlang. Das Auto erfasste den Hund. Der noch unbekannte Fahrer fuhr nach dem Zusammenprall einfach davon und bog in Richtung Osten in die Martener Straße ab. Der Chihuahua hatte keine Chance und verstarb kurze Zeit später beim Tierarzt.

Chihuahua von Smart überfahren – Kennzeichen könnte Hinweis auf Fahrer geben

Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Der Unfall ereignete sich am Montag, 13. Dezember, gegen 10:40 Uhr. Unklar ist, wer am Steuer des Smart saß. Wer kann Hinweise zum Unfall machen, wer hat etwas beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeiwache Huckarde entgegen. Wie die Polizei mitteilt, soll die Kennzeichenhalterung eine pinke Umrandung gehabt haben. (mlu) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant