1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmund: Illegaler Rave mit über 100 Menschen – jetzt gibt‘s 77 Anzeigen

Erstellt:

Ein Einsatzfahrzeug, Streifenwagen, der Polizei mit Schriftzug.
Die Polizei stoppte den Rave um kurz vor 4 Uhr am Samstagmorgen (Symbolbild). © Fotostand / Gelhot / Imago

Die Polizei stoppte am Wochenende einen illegalen Rave in Dortmund mit über 100 Menschen. Bei der Party wurde nicht nur gegen die Corona-Regeln verstoßen.

Dortmund – In leerstehenden Hallen eines Betriebsgeländes in Dortmund hat die Polizei eine Rave-Party mit mehr als 100 Gästen aufgelöst. Diese seien auch aus anderen Städten wie Köln, Bonn, Düsseldorf und Bottrop zu der nicht angemeldeten Veranstaltung angereist, teilte die Polizei Dortmund am Montag mit.

Dortmund: Illegaler Rave auch Verstoß gegen Corona-Regeln

Beim Eintreffen der Beamten in der Nacht zu Samstag im Dortmunder Stadtteil Kirchderne hätten einige Teilnehmer das Weite gesucht. 77 Partygäste im Alter von 17 bis 39 Jahren müssten nun mit einer Strafanzeige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung rechnen.

Die Polizei prüfe, ob sich die Teilnehmer illegal Zutritt zu dem Gelände verschafft haben. Neben technischem Equipment stellte die Polizei Betäubungsmittel sicher. Auch Verstöße gegen die Corona-Regeln seien Gegenstand der Ermittlungen. Nach der seit Freitag geltenden neuen Corona-Schutzverordnung sind in NRW öffentliche und private Tanzveranstaltungen untersagt. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant