1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Jürgen Klopp erhält besondere Auszeichnung in Dortmund – von Campino

Erstellt: Aktualisiert:

German-Britisch-Freundship-Award für Jürgen Klopp
Jürgen Klopp ist der erste Preisträger der neuen deutsch-britischen Auszeichnung. © Marius Becker/dpa

In Dortmund wurde am Freitagabend zum ersten Mal der „German-British #Freundship Award“ vergeben. Preisträger wurde der Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp, der bescheiden auftrat.

Dortmund – Mit seinem breitesten Lächeln hat Jürgen Klopp in seiner alten Heimat Dortmund eine weitere besondere Auszeichnung von einem überraschenden Gast erhalten. Der Musiker Campino von der Punkrockband Die Toten Hosen aus Düsseldorf hat den Trainer des FC Liverpool vor mehr als 300 geladenen Gästen im BVB-Stadion am Freitagabend als ersten Preisträger mit dem „German-British #Freundship Award“ für seine Verdienste um die deutsch-britischen Beziehungen ausgezeichnet.

Jürgen Klopp
Geboren16. Juni 1967 (Alter 54 Jahre), Stuttgart
Größe1,91 m
Gehalt3,56 Millionen GBP (2014)
EhepartnerinUlla Sandrock (verh. 2005), Sabine Klopp (verh. ?–2001)
Bisherige TrainerstationenFC Liverpool (seit 2015), Borussia Dortmund (2008-2015), 1. FSV Mainz 05 (2001-2008)

Dortmund: Jürgen Klopp erster Preisträger neuer deutsch-britischer Auzeichnung

„Das ist für mich eine große Ehre und ich werde heute auch nicht singen“, sagte Campino. „Du bist ein sensationeller Botschafter.“ Klopp erklärte seine Liebe zu England mit seinen frühen Kindheitserlebnissen. „Es ist ein großartiges Land mit tollen Menschen“, sagte Klopp. „Es ehrt mich sehr, als erster Preisträger den German-British Freundship-Award in Empfang nehmen zu dürfen“, sagte Klopp, schwarz gekleidet, bei der festlichen Gala an seiner alten Wirkungsstätte.

„Du hast den Preis sicher mehr verdient als jeder andere“, sagte Klopps ehemaliger Chef Hans-Joachim Watzke in seiner Laudatio. Auch die Britische Botschafterin in Deutschland, Jill Gallard, sagte: „Ich könnte mir keinen besseren ersten Preisträger vorstellen als Jürgen Klopp, der alle diese Dinge vereint, der uns Freude und Leidenschaft bringt und die Gewissheit, dass alles möglich ist – und dass sich harte Arbeit lohnt.“

Dortmund: Jürgen Klopp gibt sich bescheiden – „Aus Mangel an Alternativen wahrscheinlich der Richtige“

„Es ist schon komisch so viele Dinge über sich zu hören. Aber aus Mangel an Alternativen bin ich wahrscheinlich der Richtige“, sagte der 54-Jährige. „Ich fühle ich mich auf beiden Seiten extrem wohl und weiß die Eigenheiten beider Nationen sehr zu schätzen“, sagte Klopp, der mittlerweile auch Teetrinker geworden ist.

Klopp hat sieben Jahre bei Borussia Dortmund gearbeitet, ehe er 2015 zum FC Liverpool wechselte und den Club 2020 zum ersten Titelgewinn in der Premier League seit 30 Jahren führte. Im Jahr zuvor hatte er mit den Reds die Champions League gewonnen. Sein Vertrag in Liverpool läuft noch bis zum 30. Juni 2024. (dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant