1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmund Hauptbahnhof: Mann vergisst Koffer – und verursachte so Polizeieinsatz

Erstellt:

Das Gebäude des Dortmunder Hauptbahnhofs.
Gestern Mittag wurden Teile des Dortmunder Hauptbahnhofs für circa eine Stunde gesperrt. © Henning Kaiser/dpa

Der Hauptbahnhof Dortmund musste am Donnerstag teilweise gesperrt werden. Grund dafür war ein herrenloser Koffer im Reisezentrum.

Dortmund – Nach Angaben der Polizei kam es Donnerstagmittag (5. August) im Dortmunder Hauptbahnhof zu einem Zwischenfall. Bahnmitarbeiter meldeten der Bundespolizei gegen 11 Uhr einen herrenlosen Koffer im Reisezentrum. Nachdem mehrere Ausrufe im gesamten Hauptbahnhof unbeantwortet geblieben waren, entschied sich die Bundespolizei dazu, den Bereich weiträumig abzusperren. Weitere angeforderte Einsatzkräfte räumten einen großen Teil des Bahnhofs, sowie mehrere Bahnsteige.

Teilsperrung des Dortmunder Hauptbahnhofs – Der Besitzer hat den Koffer unbeabsichtigt vergessen.

Der 24-jährige Besitzer des Koffers konnte nach einiger Zeit ermittelt werden. Dieser behauptete, er habe den Koffer unabsichtlich im Hauptbahnhof vergessen. Durch die circa einstündige Teilsperrung des Bahnhofs und dem damit verbundenen Polizeieinsatz kam es zu Kosten durch den Einsatz und Verspätungen im Zugverkehr. Ob der Koffer-Besitzer dafür belangt werden kann, wird nun geprüft. Bereits im Juli kam es zu einer Sperrung des Dortmunder Hauptbahnhofs, ausgelöst durch einen herrenlosen Koffer. (lc) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant